40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rhein-Lahn
  • » Holzheims A-Jugend stürmt Baunatal
  • Aus unserem Archiv

    HolzheimHolzheims A-Jugend stürmt Baunatal

    Nachdem die A-Jugendlichen des TuS Holzheim bei ihrer Zwei-Tages-Tour nach Nordhessen am Donnerstagabend bei der SG Fuldatal/Wolfsanger die Oberliga-Punkte abgeben mussten, überraschte das Team von Trainer Stefan Wolfgram den Tabellendritten Eintracht Baunatal und entführte am Samstagnachmittag beide Zähler mit an die Burg Ardeck.

    SG Fuldatal/Wolfsanger - TuS Holzheim 28:25 (15:10). Mit dem Rückenwind von fünf Siegen hintereinander waren die Holzheimer im Nachholspiel in Ihringshausen nicht auf der Höhe und wirkten überraschend unkonzentriert. "Das war unsere schlechteste Saisonleistung", kritisierte Wolfgram. Nach dem 3:3 riss bei seinem Team der Faden vollends. "21 technische Fehler und 20 Fehlwürfe sind entschieden zu viel", haderte der Übungsleiter mit der mangelnden Spannung im Angriff. Der TuS schaffte es zwar zwischenzeitlich immer wieder heranzukommen, zerstörte sich dann aber die Hoffnungen auf ein Happy End quasi selbst. TuS-Tore: Tim Koch (4), Nils Wolfgram (5); Laurin Moos (4/1), Torben Heep (3), Pablo Salamanca (6), Till Meffert (3).

    GSV Eintracht Baunatal - TuS Holzheim 35:36 (14:16). Rund 40 Stunden später zeigten die Holzheimer Talente dann im Duell beim heimstarken Tabellendritten ein völlig anderes Gesicht. Von Beginn an war der TuS fokussiert auf die Partie und machte dem Nachwuchs des Zweitliga-Absteigers mit einer massiven Abwehr das Torewerfen schwer. Der beste Baunataler in dieser Phase stand zwischen den Pfosten und hielt den Rückstand für seine Sieben noch in überschaubaren Grenzen. "Wir haben ihn aber auch regelrecht warm geworfen", haderte Wolfgram mit der schlechten Chancenverwertung seiner Jungs. "Wir haben viele freie Dinger verballert und es damit verpasst einen deutlicheren Vorsprung herauszuwerfen", monierte der engagierte Übungsleiter.

    Beide Mannschaften schlugen hohes Tempo an, die Zuschauer sahen viele Gegenstöße. Baunatal drehte den Spieß vorübergehend um und legte sogar nach. Der TuS bekam den mit zwölf Toren treffsicheren Linksaußen der Eintracht nicht in den Griff. Doch die Partie kippte noch einmal zugunsten der Rheinland-Pfälzer. "Am Ende haben wir dann den knappen Vorsprung clever verteidigt und über die Runden gerettet", so Wolfgram, der sich mit einigen Spielern nach dem Abpfiff zur Bezirksoberliga-Partie der zweiten Mannschaft in den Frankfurter Stadtteil Goldstein auf den Weg machte. stn

    TuS-Tore: Tim Koch (4), Nils Wolfgram (5); Laurin Moos (4/1), Torben Heep (3), Pablo Salamanca (6), Till Meffert (3).

    Handball (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach