40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Hunsrück
  • » Letzte Heimspiele für Irmenach und Gösenroth - Trainerin Jutta Holl bleibt nun doch
  • Letzte Heimspiele für Irmenach und Gösenroth - Trainerin Jutta Holl bleibt nun doch

    Simmern. Irmenach und Gösenroth haben am vorletzten Spieltag der Handball-Rheinlandliga das letzte Mal in dieser Saison Heimrecht:

    Jutta Holl
    Jutta Holl
    Foto: IKH

    HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch - HSV Rhein-Nette (Sa., 19.30 Uhr, in Kleinich). Eigentlich wollte Jutta Holl als Trainerin aufhören – aber nun macht die Kirchbergerin doch weiter. „Ich halte mein Wort gegenüber Bernd Kirst“, sagt Holl. Der Irmenacher Chef hatte die Trainerin gebeten, falls die Spielgemeinschaft mit Gösenroth erst ein Jahr später kommt, in der Übergangszeit weiter die HSG zu coachen. „Dass es nun tatsächlich so kommt, damit hätte ich niemals gerechnet, und ich finde das auch die schlechteste Variante, aber ich lasse Verein und Mannschaft jetzt natürlich nicht hängen“, sagt Holl. Der Irmenacher Kader wird sich ab Sommer verändern: Oldie Timo Stoffel hört auf, bleibt aber Holls Co-Trainer. Torwart Benni Schug sowie Manuel Berg und Alex Weber wollen kürzertreten. „Wir werden trotzdem eine gute Mannschaft haben“, glaubt Holl, die heute mit einem Heimsieg gegen Andernach den vierten Tabellenplatz dingfest machen will: „Nach der verkorksten Hinrunde wäre das ein tolles Ergebnis.“

    SG Gösenroth/Laufersweiler - HSG Bad Ems/Bannberscheid (So., 17 Uhr, in Rhaunen). Vorletzter Test für Meister Gösenroth vor dem Start der Oberliga-Aufstiegsrunde am 7. Mai (siehe Text auf dieser Seite): Gegen den Achten Bad Ems wird Trainer Igor Domaschenko kein Risiko eingehen und seine Asse Heinrich Löwen und Stefan Hermann weiterhin schonen. bon

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker