40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Mittelrhein
  • » Vallendar kassiert 19:33-Pleite
  • Aus unserem Archiv

    VallendarVallendar kassiert 19:33-Pleite

    In Zweibrücken kassierte Handball-Oberligist HV Vallendar die vierte Niederlage in Serie. Die VTZ Saarpfalz erwies sich beim klaren 33:19 (16:7)-Sieg als eine Nummer zu groß.

    Von Beginn an machten die Gastgeber aus der Rosenstadt deutlich, dass man Wiedergutmachung für die Niederlage aus der Vorwoche betreiben wollte. Über 4:2, 7:3 und 13:5 setzte sich die VTZ schnell ab. Beim HVV wollte nichts funktionieren, teils wurden anfängerhafte Fehler produziert. So war die Partie zur Halbzeit beim 16:7 praktisch schon entschieden. Der Drittligaabsteiger machte auch nach Wiederanpfiff kein Aufbäumen möglich. Mit vollem Engagement zogen die Saarpfälzer ihr Spiel durch und ließen dem HVV keine Chance.

    Kein Spieler erreicht Normalform

    Zwar gingen die ersten beiden Tore der zweiten Halbzeit auf das Vallendarer Konto, doch Hoffnung kam nicht auf. Im Verlauf des zweiten Spielabschnittes bauten die Saarländer ihre Führung in zweistellige Sphären aus. Über 21:12 und 30:16 spielte man einen ungefährdeten Erfolg ein. Kein Vallendarer Akteur erreichte in Zweibrücken Normalform. Auch in der Höhe geht die Niederlage des HVV in Ordnung. "Die deutliche Niederlage nervt mich, denn auch hier wäre ein zumindest achtbares Ergebnis möglich gewesen. Wir haben aber viel zu viele Fehler gemacht. Anspiele an den Kreis kamen nicht, von außen wurde nichts getroffen. Wir müssen uns wohl damit abfinden, dass wir auf einem Abstiegsplatz in die Winterpause gehen", erklärte HVV-Trainer Wolfgang Reckenthäler.

    Lutz Klattenberg

    Vallendar: S. Stein, Burgard; Baldus (3), M. Binnes (1), Hertz (5), Lohner (3), Müller (2), Gerdon (2/2), Wamser (2), Dietz (1), Woods, Hoffmann.

    Handball (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach