40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Mittelrhein
  • » TV Moselweiß gelingt Befreiungsschlag
  • Handball Lea Schmidt und Michelle Sorger sind beim 30:20-Sieg in Mundenheim kaum zu bremsen - TVM besitzt große Hoffnung im Kampf gegen Abstieg

    TV Moselweiß gelingt Befreiungsschlag

    Mundenheim. Acht Auswärtsspiele lang haben die Oberliga-Handballerinnen des TV Moselweiß keinen einzigen Zähler in der Fremde holen können. Nun aber ist ihnen mit einem 30:20 (16:11)-Erfolg beim VTV Mundenheim ein spektakuläres Ende diese Negativserie gelungen, und dies ausgerechnet in einem wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenverbleib. Schließlich konnte das Team des Trainergespanns Thomas Bach/ David Clemens auf den Viertletzten Mundenheim bis auf einen Zähler aufschließen.

    Vor den Toren Ludwigshafens boten die TVM-Frauen eine starke Leistung. Nur bis zum 7:7 sahen die Zuschauer wechselnde Führungen, anschließend übernahm zusehends der TVM die Initiative und zog über 9:7 und 10:8 auf 13:8 davon. Neben einer starken Defensivleistung waren es die kaum zu bremsende Lea Schmidt und die nach ihrer langen Verletzungspause immer besser in Fahrt kommende Michelle Sorger im Angriff, die mithalfen, dass die Gäste den VTV bis zum 16:11-Pausenstand auf fünf Tore Distanz hielten.

    Hoffnungen der Gastgeber auf eine Wende ließ Moselweiß gar nicht erst aufkommen. Im Gegenteil: Unmittelbar nach Wiederanpfiff zog Moselweiß auf 22:12 davon, die Partie war frühzeitig entschieden. „Wir sind richtig stolz auf die tolle kämpferische und spielerische Leistung unserer Mädels. Das war eine sehr konzentrierte und starke Mannschaftsleistung. Nicht nur die Deckungsarbeit war klasse, sondern diesmal hat sich im Angriff die komplette Mannschaft gut bewegt, viel Druck aufgebaut und erfolgreich abgeschlossen“, sagte Bach, der ergänzte: „Die gute Trainingsarbeit und der komplette Kader zahlen sich nun aus. So darf es gerne weiter gehen.“

    So schlecht stehen die Chancen auf eine Wunscherfüllung Bachs nicht, denn am kommenden Samstag (17.15 Uhr) gastiert der Tabellenneunte Friesenheim im Koblenzer Stadtteil. Eine Aufgabe, die lösbar ist. Harry Traubenkraut

    Moselweiß: Heinz, Werner - Schmidt (9), Sorger (7), Bach (4/1), Meier (4/1), Schäfer (3), H. Kleeschulte (2), Nuhn (1), Bender, Berresheim, S. Kleeschulte.

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker