40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Hunsrück
  • » TuS Rheinböllen ärgert Oberligist Burgbrohl, verliert aber 1:3
  • Aus unserem Archiv

    RheinböllenTuS Rheinböllen ärgert Oberligist Burgbrohl, verliert aber 1:3

    Bezirksliga-Schlusslicht TuS Rheinböllen hat in der zweiten Runde des Fußball-Rheinlandpokals den Oberligisten Spvgg Burgbrohl mächtig geärgert, aber am Ende doch mit 1:3 (1:1) verloren.

    Der krasse Außenseiter Rheinböllen legte stark los und überraschte den zwei Klassen höher angesiedelten Oberligisten Burgbrohl direkt auf dem falschen Fuß: Ein langer Ball fand Benjamin Reiner, der querlegte auf seinen Bruder und Sturmpartner Oliver - und der Ältere der Reiners hatte keine Mühe, nach zehn Minuten das 1:0 für den TuS zu erzielen. Die Burgbrohler Antwort ließ nur zehn Minuten auf sich warten: Marco Lierschs Schuss konnte Rheinböllens Torwart Marc Reifenschneider noch gut parieren, gegen den Abstauber von Yannick Distelrath war er aber machtlos - 1:1 (20.).

    Burgbrohl hatte als klarer Favorit naturgemäß mehr Ballbesitz, doch die Spvgg schaffte es nicht, den TuS einzuigeln. Rheinböllen setzte immer wieder Nadelstiche, so auch in der 44. Minute, als Oliver Reiner nach einem Solo das 2:1 auf dem Fuß hatte. Kurz zuvor war auf der Gegenseite Damir Mrkalj nach einer Ecke aus Nahdistanz an Reifenschneider gescheitert (38.).

    Auch im zweiten Durchgang kam Rheinböllen gut aus den Startlöchern und kam auch zu zwei, drei ordentlichen Chancen. Die 2:1-Führung gelang aber den Gästen, Mrkalj war der Torschütze (63.). Die Schlussphase wurde turbulent: Benjamin Reiner wäre fast das 2:2 gelungen, doch er scheiterte an Spvgg-Torwart Thomas Kloppe. Im Gegenzug überwand Giorgi Piranashvili aus 35 Metern den zu weit aufgerückten Reifenschneider zum 3:1-Endstand (89.).

    Von Lukas Erbelding

    und Michael Bongard

    Pokalspiele (JD)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach