40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Westerwald
  • » Prestige-Derby steigt in Hachenburg
  • Aus unserem Archiv

    Hachenburg/NentershausenPrestige-Derby steigt in Hachenburg

    In der zweiten Runde des Fußball-Rheinlandpokals erwartet die SG Müschenbach am Mittwoch, 24. September, um 19.30 Uhr im Hachenburger Stadion die SG Malberg/Rosenheim zu einem Derby. Die Eisbachtaler Sportfreunde müssen zeitgleich auf dem Linzer Kaiserberg antreten.

    Eisbachtals Neuzugang Masaya Omotezako (rotes Trikot) will am Mittwoch mit der Mannschaft des letztjährigen Halbfinalisten in Linz in die dritte Rheinlandpokal-Runde einziehen.  Foto: Andreas Hergenhahn
    Eisbachtals Neuzugang Masaya Omotezako (rotes Trikot) will am Mittwoch mit der Mannschaft des letztjährigen Halbfinalisten in Linz in die dritte Rheinlandpokal-Runde einziehen.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    SG Müschenbach/Hachenburg - SG Malberg/Rosenheim. Die Gastgeber freuen sich auf die Begegnung. "Es ist doch immer etwas Besonderes, im Pokal gegen einen höherklassigen Gegner zu spielen, besonders, wenn das Prestige-Derby gegen Malberg ansteht", sagt Spielertrainer Björn Hellinghausen, der den Gästen Respekt zollt für die gute Rolle, die der Aufsteiger in der Rheinlandliga bislang abgibt. "Es ist für uns zwar eine Mammutaufgabe, aber wir wollen unseren Lokalrivalen schon ein bisschen ärgern", so Hellinghausen. "Wenn alle bei uns 100 Prozent geben, sind wir sicher nicht ganz chancenlos. Schließlich haben wir in der vorigen Saison im Rückrundenspiel in Malberg bis zur 89. Minute mit 2:1 geführt."

    In der ersten Runde setzten sich die Müschenbacher beim A-Liga-Aufsteiger SG Arzbach/Kemmenau mit 3:1 durch, die Malberger gewannen ebenfalls bei einem A-Ligisten, der SG Ahrbach, mit 5:1.

    VfB Linz - Eisbachtaler Sportfreunde. Der Rheinlandligist fährt als Favorit an den Rhein und nimmt diese Rolle auch an. "In diesem Spiel muss es einfach unser Anspruch als höherklassiger Verein und Vorjahres-Halbfinalist sein, die nächste Runde zu erreichen", macht Trainer Norbert Reitz klar, dass er von seinen Schützlingen nach dem 2:1-Punktspielerfolg in Schweich einen weiteren Auswärtserfolg erwartet. Zumal die gastgebende Mannschaft von Trainer Michael Roos in der Bezirksliga Ost bislang der Musik weit hinterherläuft. Sie ziert mit nur einem Sieg aus sechs Spielen das Tabellenende, am Sonntag setzte es eine herbe 1:6-Klatsche beim offensivstarken SC Berod-Wahlrod.

    In der ersten Rheinland-Pokalrunde hatten sich die Eisbachtaler souverän mit 3:0 beim Bezirksliga-Aufsteiger in Osterspai durchgesetzt, die Linzer waren bei ihrem 9:0 bei der zweiten Mannschaft der DJK Neustadt-Fernthal nicht ernsthaft gefordert. gh

    Pokalspiele (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach