40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Südwest
  • » Kranz kann sich in Position bringen
  • Aus unserem Archiv

    BingenKranz kann sich in Position bringen

    Nelson Rodrigues wirft die Rotationsmaschine an. Im Viertrundenspiel des Fußball-Verbandspokals am heutigen Mittwoch um 19 Uhr gegen den Oberligisten TSG Pfeddersheim wird der Coach von Hassia Bingen einige Stammspieler schonen und dafür Akteuren aus der zweiten Reihe eine Bewährungschance geben.

    "Die Belastungen zuletzt waren hoch, dazu habe ich das schwere Verbandsligaspiel in Dudenhofen im Blick", sagt Rodrigues und wird Kapitän Enes Sovtic, Alexandru Baltateanu und Sascha Kraft, der im Derby gegen den SVA Waldalgesheim angeschlagen ausgewechselt werden musste, eine Verschnaufpause gönnen. Herschenken möchte der Hassia-Trainer die Partie aber nicht. "Wir wissen seit zwei Jahren, wie interessant der Pokal sein kann, als wir sogar im Halbfinale standen. Nun bei der Hassia gegen die Pfeddersheimer zu spielen, das ist für mich wie ein kleines Finale, das ich unbedingt gewinnen möchte", erklärt Rodrigues. Und die eingesetzten Spieler wollen, sollen und müssen sich zeigen. Ein gutes Beispiel ist Dominik Kranz. Der Waldböckelheimer stand in der Vorbereitung nicht zur Verfügung und verlor so seinen Stammplatz an Zugang Christian Klöckner. Gegen die Pfeddersheimer will er nun als Sovtic-Ersatz deutlich machen, dass mit ihm wieder zu rechnen ist. Auch die lange verletzten Konstantin Fring und Beytullah Kurtoglu sowie Burak Tasci brennen auf einen Einsatz.

    Rodrigues will aber nicht nur die Personen sondern auch das System verändern, favorisiert ein 4-1-4-1. "Wir werden aus der eigenen Hälfte kommen. Die Pfeddersheimer sollen das Spiel machen. Mal sehen, was sie für Lösungsansätze finden", sagt Rodrigues, der festgestellt hat: "In der Oberliga musst du spielerisch nicht gut aufgestellt sein, um erfolgreich zu sein. Dort wird viel mit langen Bällen gespielt. Die Pfeddersheimer zeichnen ihre griffigen Außen aus. Auf die werden wir vorbereitet sein." Sein Schlusswort klingt fünf Tage nach der siegreichen Derby-Nacht so: "Das wird wieder ein schöner Abend." olp

    Pokalspiele (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach