40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
  • » Wirgeser verpassen den zweiten Treffer
  • Aus unserem Archiv

    MainzWirgeser verpassen den zweiten Treffer

    Beide Aufsteiger hatten schon vor dieser letzten Aufgabe vor der Winterpause viel geleistet für ihr Punktekonto. Dennoch trotzten die erfolgreichen Oberliga-Neulinge TSV Schott Mainz und Spvgg EGC Wirges am Sonntagnachmittag den ungemütlich frostigen Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz des TSV und lieferten den rund 250 Zuschauern einen durchaus unterhaltsamen Jahresausstand.

    Hier kommt Lukas Haubrich (rechts) im Zweikampf mit Can Cemil einen Tick zu spät, in der 35. Minute stand er aber goldrichtig und brachte die Wirgeser beim TSV Schott Mainz in Führung. Am Ende stand es 1:1.  Foto: Eva Willwacher
    Hier kommt Lukas Haubrich (rechts) im Zweikampf mit Can Cemil einen Tick zu spät, in der 35. Minute stand er aber goldrichtig und brachte die Wirgeser beim TSV Schott Mainz in Führung. Am Ende stand es 1:1.
    Foto: Eva Willwacher

    Einen kleinen Makel hatte dieses 1:1 (0:1) für das Gästeteam der Spvgg EGC Wirges im Vergleich der Tabellennachbarn allerdings: Das Unentschieden spiegelte das Chancenverhältnis über die 90 Minuten nicht ansatzweise wider. "Das haben wir ja öfter", fand EGC-Trainer Jürgen Kohler sich schnell damit ab, dass es, anders als zuvor gegen den TuS Mechtersheim, diesmal kein glückliches Ende für sein Team gab.

    Dieses glücklichere Ende hatten die Wirgeser am Ende der Partie noch zweimal auf dem Fuß: Emre Kaya, kurz zuvor erst eingewechselt, pfefferte den Ball aus zehn Metern von links an den Pfosten. Den Abpraller bekam an der rechten Strafraumkante Lukas Haubrich vor die Füße. Er scheiterte mit dem Nachschuss aber an der Brust von Schott-Innenverteidiger Nenad Simic, der den Ball auf der Linie klärte (87.).

    Das war das furiose Ende einer Partie, in der die Wirgeser nur für eine kurze Phase den Faden verloren hatten, unmittelbar im Anschluss an den Ausgleich der Platzherren. Der kam wie aus dem Nichts, durch einen platzierten Flachschuss von TSV-Stürmer Can Özer aus zentraler Position aus 16 Metern, über die Gäste herein (62.).

    Unverdient, aber selbst dran Schuld, durften die Wirgeser sich sagen, denn statt des einen Treffers hätten sie bis zu dem Zeitpunkt locker zwei bis drei Tore vorlegen können. Zwar nicht nach Spielanteilen, aber was das Erarbeiten an Chancen angeht, dominierten die Gäste die erste Halbzeit, setzten dies durch den Führungstreffer Haubrichs aber nicht so ertragreich um, wie es möglich gewesen wäre. Der Torschütze nahm eine Hereingabe von der linken Seite zentral vor dem Tor volley und setzte den Ball unhaltbar in den rechten Torwinkel (35.).

    Die Dominanz der Gäste war mit Beginn der zweiten Hälfte nicht mehr im gleichen Maße zu erkennen, gleichwohl kontrollierten die Wirgeser die Partie soweit, dass sich den Gastgebern weiterhin keine Chancen eröffneten - bis dieser abgelegte Ball auf Özer kam. Der Ausgleich schockte die junge Gästemannschaft sichtbar. Ein Kippen der Partie deutete sich an, die Wirgeser hatten nun eine Zeit lang Probleme, die öffnenden Steilpässe der Schottler auf die Außen zu verhindern und waren so sehr mit dem Verteidigen befasst, dass für die eigenen Angreifer Sendepause war. Doch in der Schlussphase löste die EGC sich wieder aus der Umklammerung und hatte das bessere Ende für sich, auch jetzt blieb die Abschlussbilanz das Problem.

    "Einen Punkt wollten wir hier mitnehmen, nach dem Spielverlauf haben wir zwei liegen gelassen, aber die 30 Punkte, die wir jetzt haben, hätte ich vor der Saison gerne angenommen", zeigt sich Kohler mit der Bilanz zum Jahresende zufrieden. Und sie können gar nicht genug bekommen: Während andere Vereine heilfroh sind, endlich in die Winterpause gehen zu dürfen, folgt in Wirges eine weitere Trainingswoche, und sogar noch ein Freundschaftsspiel hat Kohler ausgemacht. gus

    Schott Mainz: Manthe (46. Motz) - Hertlein (46. Kreuz), Simic, Senftleben, Schlosser - Huth, Genc (65. Kühn), Gros, Zimmerman - Baljak, Özer.

    Wirges: Dushica - Ouédraogo, Kneuper, L. Klappert, Hannappel - Klöckner (60. Rinker), Sauerborn, Finkenbusch - Haubrich, S. Klappert (87. Kaya) - Bohm.

    Schiedsrichter: Manuel Reichardt. Zuschauer: 250.

    Tore: 0:1 Lukas Haubrich (35.), 1:1 Can Özer (62.).

    Fußball-Oberliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker