40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
  • » SC Idar macht Jagd auf Burgbrohl
  • Aus unserem Archiv

    Idar-ObersteinSC Idar macht Jagd auf Burgbrohl

    Im Abstiegskampf der Fußball-Oberliga ist der SC Idar-Oberstein weiter auf der Jagd. Die Mannschaft von Trainer Murat Yasar muss die Spvgg Burgbrohl noch einholen, um den gefährlichen fünftletzten Platz zu verlassen und sich auf den sicheren 13. Rang zu retten. Deshalb könnte alles andere als ein Auswärtssieg am vorletzten Spieltag, am Samstag (15.30 Uhr) beim TSV Schott Mainz, zu wenig sein. Die Spvgg Burgbrohl, die einen Punkt mehr als der SC auf dem Konto hat, gastiert beim FSV Salmrohr. Auch nach unten muss sich der SC absichern. Der TuS Mechtersheim, der Röchling Völklingen empfängt, ist nur zwei Punkte entfernt.

    Es ist schon nervenaufreibend und bitter, dass sich der SC trotz einer Superserie von zehn Spielen ohne Niederlage nach wie vor als stark abstiegsgefährdet betrachten muss und deshalb gewaltig unter Druck steht. Positiv: Für Yasar und sein Team ist das nichts Neues. "Wir sind die Situation gewöhnt und gehen gut damit um", sagt der SC-Trainer, der seiner Mannschaft "enormes Engagement" attestiert. Der Gegner Schott Mainz hat in den vergangenen zwei Wochen Federn lassen müssen, verfügt aber über große Qualität. "Sie bauen jetzt immer wieder A-Jugendliche ein, die darauf brennen, sich in der Oberliga zu zeigen", weiß Yasar. Die Marschroute für den SC ist trotzdem klar. "Man muss auf dem Platz wieder sehen, dass es für Schott Mainz um die goldene Ananas geht, für uns aber ums Überleben", formuliert der Idarer Trainer.

    Der SC Idar hat sich gewissenhaft auf die Begegnung vorbereitet. Dazu gehört auch, dass die Mannschaft auf dem eigenen Kunstrasen trainiert hat - denn die Partie bei Schott Mainz wird auf eben diesem Untergrund ausgetragen.

    Personell kann der SC aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Nico Pantano spürt ein leichtes Zwicken im Oberschenkel. "Wir sind aber zuversichtlich, dass er spielen kann", sagt Yasar, der froh ist, aktuell keine Verletzten beklagen zu müssen: "Es freut uns, dass wir in dieser wichtigen und natürlich auch körperlich anstrengenden Phase das Quäntchen Glück haben, auf keinen Spieler verzichten zu müssen." Die Jagd auf Burgbrohl geht also in Bestbesetzung weiter - und bringt idealerweise einen Auswärtsdreier. Sascha Nicolay

    Fußball-Oberliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach