40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
  • » Karbach: Nur zehn Tage, aber noch drei Spiele bis TuS-Hit
  • Oberliga FC Karbach begrüßt heute den FV Diefflen - Gäste ohne gesperrten 30-Tore-Mann

    Karbach: Nur zehn Tage, aber noch drei Spiele bis TuS-Hit

    Karbach. Nur noch zehn Tage sind es bis zum großen Halbfinale im Fußball-Rheinlandpokal zwischen dem FC Karbach und der TuS Koblenz am 2. Mai um 18 Uhr auf dem Quintinsberg. Bis dahin muss der FCK in der Fußball-Oberliga aber noch drei Begegnungen absolvieren. Den Anfang macht das Heimspiel am heutigen Samstag um 15.30 Uhr gegen den FV Diefflen. Am Mittwoch spielen die Vorderhunsrücker dann im Saarland bei Hertha Wiesbach, ehe es am Samstag (29. April) daheim gegen den FSV Salmrohr geht.

    Und danach kommt die TuS: Die Vorbereitungen für dieses Spiel laufen schon auf Hochtouren. Der FC Karbach hat sogar extra für das Halbfinale einen Vorverkauf eingerichtet. Die Karten sind ab Montag bis Freitag in der Geschäftsstelle des FC Karbach in Emmelshausen vorab zu erwerben. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Tickets nach den Heimspielen gegen Diefflen und Salmrohr zu erwerben. Damit sollen die Wartezeiten an den Abendkassen am 2. Mai reduziert werden. Die Karbacher träumen insgeheim von einer Kulisse um die 2000 Zuschauer. Der Wunsch könnte Wirklichkeit werden, denn in dem Duell FCK gegen TuS steckt sowieso immer eine Menge Brisanz – und in zehn Tagen geht es auch noch um den Einzug ins Pokalfinale.

    Das Spiel gegen die TuS nimmt natürlich auch schon im Kopf von Torsten Schmidt seinen Platz ein. Die Koblenzer Partie gegen Hessen Kassel verfolgte er live im TV, am Sonntag beim TuS-Heimspiel gegen den SSV Ulm ist der Karbacher Coach live vor Ort im Stadion Oberwerth. „Die Zeit bis zum TuS-Spiel ist zwar kurz, aber aufgrund der drei Spiele vorher in der Oberliga noch lang für uns“, sagt Schmidt.

    Nach drei Zu-Null-Siegen und 372 Minuten ohne Gegentor ist der FCK gegen Diefflen favorisiert. Die Saarländer sind zwar ordentlicher Tabellenneunter und liegen damit drei Plätze und vier Punkte hinter dem Sechsten Karbach, der FV muss aber einen schwerwiegenden Ausfall kompensieren: Fabian Poß sah in der Nachspielzeit beim 1:0-Sieg gegen Mechtersheim vor einer Woche die Gelb-Rote-Karte und fehlt auf dem Quintinsberg gesperrt. „Poß ist Diefflens Lebensversicherung“, sagt Schmidt über den Stürmer, der in 28 Spielen 30 Mal genetzt hat und die Torjägerliste in der Oberliga anführt.

    Diefflen muss ohne Poß auskommen, bei Karbach ist der Einsatz von Johannes Göderz (Sprunggelenk), Sören Klappert (Hüfte) und Tobias Wirtz (Leiste) fraglich. Bei Karbach fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Maximilian Junk (Kreuzbandriss) und David Eberhardt. Letztgenannter ist wieder im Lauftraining, aber das Pokalspiel gegen die TuS scheint zu früh für den Verteidiger zu kommen. bon

    j5 bon sport_k_k_k_k_k

    Fußball

    Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

     1. TSV Schott Mainz  28 77: 38 60  2. SV Röchling Völklingen  28 68: 33 55  3. Hertha Wiesbach  28 79: 39 52  4. TuS Mechtersheim  28 50: 38 49  5. TuS Rot-Weiß Koblenz  28 56: 43 48  6. FC Karbach  28 62: 41 47  7. FK Pirmasens II  28 61: 45 44  8. SV Gonsenheim  28 60: 48 44  9. FV Diefflen  28 64: 59 43 10. Saar 05 Saarbrücken  28 47: 39 41 11. TSG Pfeddersheim  28 66: 47 39 12. SC Hauenstein  28 58: 45 35 13. SV Morlautern  28 47: 44 35 14. FSV Jägersburg  28 58: 59 34 15. Arminia Ludwigshafen  28 49: 61 29 16. Borussia Neunkirchen  28 39: 59 28 17. FSV Salmrohr  28 39: 61 28 18. SpVgg Burgbrohl  28  8:189  1

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach