40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » SG Bad Breisig sucht nach den passenden Mitteln
  • Aus unserem Archiv

    Bad BreisigSG Bad Breisig sucht nach den passenden Mitteln

    Für die SG Bad Breisig sind die Tage in der Fußball-Rheinlandliga nach der jüngsten 0:2-Heimpleite gegen SG 99 Andernach wohl gezählt. Wo will die Elf von Trainer Ilkay Keskin noch die Punkte herholen, die für den Klassenverbleib notwendig sind?

    Es ist aber auch zum Verzweifeln: Da hat die SG Bad Breisig, hier mit Alper Tuna Dogan, gegen die SG 99 Andernach zwar wieder engagiert gespielt, aber auch wieder einmal zu viele Chancen ausgelassen. So stand für den Tabellenletzten mit dem 0:2 die 17. Saisonniederlage zu Buche. Am Mittwoch soll bei den Spfr Eisbachtal nun nicht gleich die 18. folgen. Foto: Vollrath
    Es ist aber auch zum Verzweifeln: Da hat die SG Bad Breisig, hier mit Alper Tuna Dogan, gegen die SG 99 Andernach zwar wieder engagiert gespielt, aber auch wieder einmal zu viele Chancen ausgelassen. So stand für den Tabellenletzten mit dem 0:2 die 17. Saisonniederlage zu Buche. Am Mittwoch soll bei den Spfr Eisbachtal nun nicht gleich die 18. folgen.
    Foto: Vollrath

    Gegen den Lokalrivalen aus der Bäckerjungenstadt wurde eine große Chance vertan, sich zumindest die Option auf eine erfolgreiche Aufholjagd offen zu halten. Beim Tabellenelften Eisbachtaler Sportfreunde wird es am Mittwoch (19.30 Uhr, Kunstrasenplatz in Nentershausen) vermutlich wesentlich schwerer, etwas Zählbares mitzunehmen.

    Die Westerwälder haben sich kontinuierlich aus der Gefahrenzone nach oben gearbeitet und rangieren derzeit auf dem elften Tabellenplatz. Angesichts der Dichte in der unteren Tabellenregion (zwischen dem Zehnten SG Malberg und dem Tabellen-16. SV Morbach sind es nur fünf Zähler) ist dies aber keineswegs ein Ruhekissen: Zwei Niederlagen in Folge - und schon ist man wieder in dem Bereich, wo die Luft dünner wird. Andererseits können sich die Schützlinge von Trainer Patrick Reifenscheidt mit einem Dreier gegen das Ligaschlusslicht einen Schritt weiter in Richtung rettendes Ufer bewegen.

    Zudem wollen die "Eisbären" auf ihrem neuen Kunstrasenplatz ihre beeindruckende Heimserie fortsetzen und die positive Bilanz nach der Winterpause auf 20 Punkte ausbauen. Für die Gäste vom Rhein denkbar schlechte Aussichten, zumal sich die Badestädter schon im Hinspiel keineswegs mit Ruhm bekleckert haben und beim 0:2 ins offene Messer gelaufen sind.

    Ähnlich wie am vergangenen Sonntag gegen Andernach, als man auch eiskalt erwischt und mit zwei Kontern ausgeknockt wurde. Dazu wäre es kaum gekommen, wenn man es im ersten Durchgang nicht sträflicherweise versäumt hätte, aus den intensiven Offensivbemühungen Kapital zu schlagen. Dabei standen mit den Brüdern Fatih und Burak Sözen wieder zwei torgefährliche Angreifer in der Anfangsformation. Doch sie fanden nicht die passenden Mittel, die vielbeinige Gästeabwehr vor Torhüter Niklas Nett zu überwinden. Etwas mehr Kreativität und weniger Eigensinn sind da schon nötig, um das Eisbachtaler Bollwerk ins Wanken zu bringen. Immerhin gehört das traditionsreiche Westerwaldteam zu den abwehrstärksten der Liga, was die bisher 39 kassierten Treffer unterstreichen. Bei Bad Breisig stehen dagegen schon 70 zu Buche. hjs

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach