40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » Mit einem Heimsieg ist Mendig/Bell gerettet
  • Aus unserem Archiv

    MendigMit einem Heimsieg ist Mendig/Bell gerettet

    Die SG Eintracht Mendig/Bell ist nur noch einen Sieg vom endgültigen Klassenverbleib in der Fußball-Rheinlandliga entfernt. Dieser soll im Heimspiel am Sonntag (14.30 Uhr) an der heimischen Brauerstraße gegen die SG Malberg/Rosenheim gelingen. Dann könnte die Mannschaft den Ligaverbleib auf dem zeitgleich stattfindenden Gambrinusfest begießen.

    Noch einmal durchziehen: Im Heimspiel gegen die SG Malberg/Rosenheim kann die SG Eintracht Mendig/Bell (in der Bildmitte mit Thomas Nürnberg) den Klassenverbleib am Sonntag unter Dach und Fach bringen.  Foto: Walz
    Noch einmal durchziehen: Im Heimspiel gegen die SG Malberg/Rosenheim kann die SG Eintracht Mendig/Bell (in der Bildmitte mit Thomas Nürnberg) den Klassenverbleib am Sonntag unter Dach und Fach bringen.
    Foto: Walz

    Absteigen kann die Eintracht ohnehin nur noch, wenn der Drittletzte SV Konz seine sechs Punkte Rückstand aufholte oder es vier Absteiger gäbe (was der Fall wäre, wenn Burgbrohl aus der Oberliga herunterkäme und es keine zwei Aufsteiger gäbe) und der Viertletzte TuS Schweich seine vier Punkte Rückstand im Saisonfinale wettmachte.

    Zehn der zwölf Saisonsiege holte die Eintracht auf dem heimischen Terrain. Interimstrainer Frank Schmitz sagt: "Mit einem Dreier wären wir durch. Wir wollen den Deckel draufsetzen und nicht wieder am letzten Spieltag um den Ligaverbleib zittern." Mit der SG Malberg/Rosenheim gastiert ein Aufsteiger in Mendig, der mit dem momentanen achten Tabellenplatz eine richtig gute Premierensaison spielt. Im Hinspiel setzten sich die Westerwälder auf dem Papier deutlich mit 6:3 durch. Schmitz relativiert das Ergebnis jedoch: "Wir waren damals spielerisch deutlich überlegen, der Gegner wusste selber nicht, wie er das Spiel gewonnen hat. Mit Matthias Zeiler haben sie einen sehr guten Schlussmann, der mit langen Abschlägen die offensivstarken Kenny Scherreicks und Marcel Quast bedient. Wenn wir die beiden unter Kontrolle halten, sollte uns ein Heimsieg gelingen."

    Dem vergangenen Spiel beim FV Engers kann Schmitz trotz der Niederlage auch gute Eindrücke abgewinnen: "In der ersten Halbzeit haben wir uns etwas schwer getan. Nach dem Seitenwechsel war es allerdings ein Spiel auf ein Tor. Der Engerser Trainer Sascha Watzlawik hat es nach dem Spiel treffend formuliert, als er meinte, dass seine Mannschaft einfach zurzeit einen Lauf hat und dann auch solche Spiele gewinnt."

    Neben der Niederlage musste die Mendiger Eintracht auch die erneute Verletzung von Ferhan Güngörmüs, der sich einen Bänderriss zuzog, in Kauf nehmen. Neben Güngörmüs und dem gesperrten Yannick Kossmann sind auch die Einsätze von Florian Schlich und Jan Heinemann fraglich, Schmitz geht aber davon aus, dass beide auflaufen können.

    In Sachen Spielerpersonal scheinen die Verantwortlichen aus Mendig und Bell mit einigen Spielern in guten Gesprächen zu sein. Schmitz: "Um Spieler zu uns zu holen, müssen wir auch nächstes Jahr in der Rheinlandliga spielen. Da ich davon ausgehe, dass uns das gelingt, werden wir die Gespräche hoffentlich alsbald abschließen können." Jan Müller

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach