40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » Mayen und Mendig treten zum Abschluss auswärts an
  • Aus unserem Archiv

    Mayen/MendigMayen und Mendig treten zum Abschluss auswärts an

    In der Fußball-Rheinlandliga müssen der TuS Mayen und die SG Eintracht Mendig/Bell am Wochenende reisen.

    TuS Mosella Schweich - TuS Mayen (Sa., 16 Uhr). Zum letzten Mal im Jahr 2014 bestreitet der TuS Mayen ein Pflichtspiel in der Fußball- Rheinlandliga. Die Elf von Trainer Thomas Reuter gastiert am kommenden Samstag um 16 Uhr beim Tabellenletzten TuS Mosella Schweich. "In Schweich müssen wir noch mal alle Kräfte bündeln und alles abrufen", appelliert Reuter an seine Mannschaft.

    Das letzte Spiel vor der Winterpause möchten die Mayener unbedingt dazu nutzen, die sowieso schon gute Hinrunde mit einem Sieg zu krönen. "Sollte uns das gelingen, kann man schon sagen, dass wir mit den dann erspielten 28 Punkten erst mal nichts mehr mit den Abstiegsrängen zu tun haben", meint Reuter.

    Die Mosella bekleidet mit erst mageren 14 Punkten den letzten Tabellenplatz. Die sportliche Talfahrt veranlasste Trainer Eric Schröder zum Rücktritt. Seit nun fünf Spielen hat Dirk Fengler das Zepter in Schweich in der Hand. Unter Fengler sammelten die Moselaner bereits acht Punkte. "Dirk Fengler ist ein absolut anerkannter Trainer im Verbandsoberhaus. Das Spielsystem ist das gleiche geblieben, aber ein solcher Trainerwechsel gibt einer Mannschaft meistens neue Impulse und neues Selbstvertrauen", weiß Reuter.

    Selbstvertrauen konnte der TuS Mayen in der vergangenen Woche tanken. Gegen die U 23 des SV Eintracht Trier gelang ein souveräner Heimerfolg. Da die Regionalligareserve aber mit einem Rumpfkader nach Mayen reiste, war der Sieg nicht ganz so überraschend. Ganz so einfach wird es am Samstag also wohl nicht werden.

    Zu möglichen Neuzugängen sagt Reuter: "Wir sind in guten Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen, da wir hier und da nachbessern möchten. So lange jedoch noch nichts spruchreif ist, möchte ich natürlich keine Namen nennen."

    SV Eintracht Trier II - SG Eintracht Mendig/Bell (So., 16 Uhr). Auch für den Fußball-Rheinlandligisten SG Eintracht Mendig/Bell steht das letzte Spiel vor der Winterpause an. Mendig/Bells Trainer Wolfgang Müller und sein Team streben in Trier den zweiten Auswärtssieg der Saison an.

    Mit dem 2:1-Sieg gegen TuS Rot-Weiß Koblenz hat Mendig/Bell zuletzt wieder Heimstärke demonstriert. Nun will die Eintracht kurz vor Jahresende auch auswärts noch einmal punkten. Aber: "Die Trierer Reserve hat ähnlich wie wir zwei Gesichter. Allerdings liegt deren Heimstärke eher darin, dass sie bei Heimspielen oftmals Spieler der ersten Mannschaft einsetzen können. Auswärts ist dies nicht so oft der Fall, weshalb ich zum Beispiel mit einem Sieg des TuS Mayen gegen Trier II gerechnet hatte", sagt Mendig/Bells Trainer Müller, der zugibt, dass seine Bilanz auf fremden Plätzen nicht ausreichend ist: "Wir können uns nicht nur auf unsere Heimspiele verlassen, sondern müssen auch endlich mal auswärts eine gute Leistung über 90 Minuten mit einem entsprechenden Ergebnis abliefern. Dafür benötigt es in der Defensive eine konzentrierte und möglichst fehlerfreie Leistung."

    Auch in Trier wird Müller auf zwei wichtige Stützen verzichten müssen. So wird Thomas Nürnberg verletzt ebenso fehlen wie der mit einer Sperre von vier Spielen belegte Niklas Heinemann. "Dazu haben wir einige Spieler mit kleineren Wehwehchen, die kurz vor der Winterpause aber normal sind", erklärt Müller. Auf die Frage nach Wintereinkäufen hält sich Müller noch bedeckt: "Wir müssen gucken, was realisierbar und passend ist." Jan Müller

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach