40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » Mayen beschenkt sich schon vor dem Weihnachtsfest
  • Aus unserem Archiv

    MayenMayen beschenkt sich schon vor dem Weihnachtsfest

    Mit dem verdienten 1:0 (1:0)-Auswärtssieg bei TuS Mosella Schweich verabschiedet sich der Fußball-Rheinlandligist TuS Mayen in eine wohlverdiente Winterpause. Bei den Moselstädtern gelang Tobias Uhrmacher bereits in der 18. Minute das goldene Tor. Einziger Wermutstropfen ist die Rote Karte gegen den bereits ausgewechselten TuS-Torjäger Hervé Gilles Loulouga in der 90. Minute. Der Belgier hatte sich zu einer Beleidigung hinreißen lassen.

    Direkt nach dem Spiel in Schweich reiste der TuS-Tross zur Weihnachtsfeier des Vereins nach Mayen. Das beste Weihnachtspräsent hatten sich die Spieler, Trainer und Verantwortlichen zuvor selbst gemacht. Durch den überzeugenden Erfolg in der Fremde schraubte die Mannschaft von Trainer Thomas Reuter ihr Konto noch vor der Winterpause auf 28 Punkte hoch. Zum Jahreswechsel überwintert der TuS Mayen somit auf einem sehr ordentlichen siebten Tabellenplatz. "Wir sind schon mächtig stolz auf eine sehr gute Serie. Man hat im Laufe der bisherigen Saison gemerkt, dass die Jungs zu einer richtigen Einheit geworden sind. Ich habe das Gefühl, dass es einfach passt", sagt Reuter.

    Vor der ausgelassenen Weihnachtsfeier mussten sich Reuters Spieler 90 Minuten lang beim Tabellenletzten in Schweich beweisen, das taten sie mit Bravour.

    Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, wobei die Hausherren aus einer tief stehenden Defensivformation agierten, war es Pascal Steinmetz, der in der 18. Minute im gegnerischen Strafraum nur regelwidrig zu Fall gebracht werden konnte. Da Mayens Kapitän Eike Mund zuletzt gegen die U 23 des SV Eintracht Trier vom Punkt nicht treffen konnte, versuchte nun Loulouga sein Glück. Der Strafstoß des Belgiers traf nur den Pfosten, Uhrmacher schaltetet am schnellsten und jagte das Spielgerät zur Führung in den Winkel.

    Das einzige Manko der letzten Wochen, die Abschlussschwäche, war auch gegen Schweich wieder zu bemängeln. In der zweiten Hälfte hatten die Gäste aus Mayen gleich viermal die Gelegenheit, den zweiten Treffer folgen zu lassen. Niklas Weis frei stehend vor dem Torhüter (60., 76.), Loulougas Einzelleistung (64.) sowie ein Steinmetz-Schuss ans Lattenkreuz (70.) brachten jedoch nicht das 2:0. Dementsprechend blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Die Gastgeber hatten jedoch nur einmal den Jubelschrei auf den Lippen, aber Mayens Torhüter Kevin Michel entschärfte einen gefährlichen Fernschuss durch eine Glanzparade (61.).

    Die Partie fand aus Mayener Sicht dennoch ein unschönes Ende, da sich Loulouga kurz nach seiner Auswechslung in der Nachspielzeit noch zu einer Beleidigung hinreißen ließ, die ihm die Rote Karte bescherte. Reuter nahm seinen Torjäger in Schutz: "Wie sich Spieler und Zuschauer gegenüber Loulouga verhalten haben, ist nicht hinnehmbar. Der Junge wurde ständig beleidigt. Kompliment an dieser Stelle an meinen Kollegen Dirk Fengler, der sich noch während des Spiels dafür bei mir entschuldigte." jam

    TuS Mayen: Michel, Jenke, Daub, Mund, Ring (57. Bokumabi), Unterbörsch, Loulouga (90. Lanser), Steinmetz, Uhrmacher (85. Stulla), Weis, Thelen

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach