40.000
Aus unserem Archiv

NentershausenDen Absteiger ernst nehmen

Zwar ist es zu spät, um nach den Rheinlandliga-Sternen greifen zu können. Aber kurz vor Saisonende in der höchsten Spielklasse des Fußball-Verbandes Rheinland drängt sich nach der letzten Erfolgsserie die Frage auf: Wer soll diese Eisbachtaler Sportfreunde noch schlagen? Und darauf gibt es nur eine Antwort: höchstens sie sich selbst.

Das Hinrundenspiel gegen Eintracht Trier II gewannen die Eisbachtaler auf dem Hartplatz durch zwei späte Treffer von Spielführer Manuel Haberzettl (Mitte) und Max Olbrich (links) mit 2:0.  Foto: Andreas Hergenhahn
Das Hinrundenspiel gegen Eintracht Trier II gewannen die Eisbachtaler auf dem Hartplatz durch zwei späte Treffer von Spielführer Manuel Haberzettl (Mitte) und Max Olbrich (links) mit 2:0.
Foto: Andreas Hergenhahn

Eine Antwort, mit der sich auch Trainer Norbert Reitz vor dem Spiel beim schon feststehenden Absteiger Eintracht Trier II anfreunden kann. Und so lautet die Forderung des Trainers für die Partie am Sonntag um 14.30 Uhr im Trierer Mosel-Stadion ganz eindeutig: "Wir spielen derzeit einen guten Ball und wollen den vierten Rang verteidigen. Dazu brauchen wir einen Sieg, um die Konkurrenz aus Trier-Tarforst und Mülheim-Kärlich auf Distanz zu halten."

Dennoch ist Reitz weit davon entfernt, den Gegner zu unterschätzen. Auch wenn dessen personelle Situation sich nicht gerade rosig darstellt, sodass sogar Trainer Daniel Lingfeld selbst bisweilen die Fußballstiefel schnüren muss. Reitz: "Man stelle sich vor, ich würde bei uns auflaufen - die Fans würden sich im Lachkrampf schütteln." Aber dann kehrt der bestens gelaunte Trainer wieder zur Tagesordnung zurück und erzählt, was er auch seinen Spielern einhämmern will: "Wir machen am Sonntag keinen Ausflug an die Mosel, sondern dort erwartet uns ein Gegner, der ernst genommen werden will. Wir müssen einmal mehr auch den Trierern unseren Rhythmus vorgeben - und das über die gesamten 90 Minuten."

Reitz weiß, wie schwierig es ist, gegen Ende einer Saison einer Mannschaft, die nahezu alle Ziele erreicht hat, die nach Startschwierigkeiten noch erreichbar waren, neue Motivation mitzugeben: "Das ist auch eine Charaktersache. Aber in dieser Hinsicht bin ich mir bei meinen Spielern sicher. Alle haben jetzt Blut geleckt und wollen nach den letzten Erfolgen auch noch mehr. Ich bin mir sicher, dass meine Spieler weiterhin saubere Arbeit abliefern und die Saison erfolgsorientiert durchziehen. Schade, dass in zwei Wochen Schluss ist."

Auch personell hat Norbert Reitz keine Sorgen. Marius Zabel und Sohn Lukas sind wieder rundum fit und brennen auf längerfristige Einsätze. Darüber hinaus kann Reitz auf den kompletten Kader zurückgreifen, der am vergangenen Samstag Rot-Weiß Koblenz mit einem 0:3 nach Hause geschickt hat. "Wir treten die Fahrt nach Trier mit 15 gesunden Spielern an." par

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach