40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Sieg
  • » SG Steineroth setzt sich mit Mühe durch
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietSG Steineroth setzt sich mit Mühe durch

    In der Fußball-Kreisliga B 2 Westerwald/Sieg standen am Sonntag gleich zwei direkte Duelle im Kampf um den Klassenverbleib auf dem Programm. Die Gewinner waren der SV Niederfischbach II und die SG Niederhausen-Birkenbeul, die wichtige Zähler sammelten.

    Der 1. FC Offhausen-Herkersdorf mit Kevin Flader (links) machte der SG Steineroth/Dauersberg/Molzhain das Leben ganz schön schwer. Am Ende freuten sich aber Kai Scavelli (rechts) und seine Kollegen über den knappen 1:0-Auswärtssieg. Foto: Regina Brühl
    Der 1. FC Offhausen-Herkersdorf mit Kevin Flader (links) machte der SG Steineroth/Dauersberg/Molzhain das Leben ganz schön schwer. Am Ende freuten sich aber Kai Scavelli (rechts) und seine Kollegen über den knappen 1:0-Auswärtssieg.
    Foto: Regina Brühl

    VfB Wissen II. SG Malberg/Rosenheim II 2:2 (0:1). Die gutklassige Partie auf dem Rasen im Dr. Grosse-Sieg-Stadion endete mit einem Unentschieden. Kurz vor dem Kabinengang traf Joshua Brenner (44.) zum 0:1. Lukas Deger (60.) glich aus. Lukas Kessler (64.) sorgte für die erneute Gästeführung. Diesmal egalisierte Moussa Maiga (82.). Kurz vor dem Ende hatte Lukas Brenner den Siegtreffer für den VfB auf dem Fuß. Er konnte die Chance jedoch nicht verwerten, sodass es bei dem Remis blieb.

    SG Friesenhagen - SG Mittelhof/Niederhövels 5:2 (2:2). Die Mittelhofer zeigen weiter ihre zwei Gesichter. Auf eigenem Platz gehören sie zu den stärksten Mannschaften, auswärts läuft dagegen nicht viel zusammen. Der erste Durchgang verlief noch ausgeglichen, dies spiegelte sich auch im Pausenstand wider. In der zweiten Hälfte gaben die Hausherren den Ton an und gewannen am Ende verdientermaßen, auch wenn der Sieg etwas zu deutlich ausfiel. Die Tore: 0:1 David André (14., Foulelfmeter), 1:1, 2:1 beide Janosch Schmallenbach (35., 37.), 2:2 Muhammet Tekin (42.), 3:2, 4:2 beide Janosch Schmallenbach (75., 76.), 5:2 Tim Kwiatkowski (79.).

    Vatan Spor Hamm - SV Niederfischbach II 1:3 (0:0). Der SV entschied das Kellerduell für sich und verlässt damit vorerst die Abstiegsränge. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen mit leichten Feldvorteilen für die Hausherren. Unmittelbar nach der Pause gingen die "Adler" durch Stefan Grimmig in Führung (46.). Nur vier Minuten später egalisierte Fikret Kaplan. Der SV übernahm jetzt aber immer mehr das Kommando und kam durch einen weiteren Treffer von Grimmig (66.) sowie durch Michael Bähner (72.) zum verdienten Auswärtssieg.

    SG Niederhausen-Birkenbeul - SG Elkenroth/Kausen 2:1 (2:1). Die Elkenrother sind das schwächste Auswärtsteam der Liga, daran änderte sich auch am Sonntag nichts. Zwar gingen die Gäste durch Marco Gerhardus in Führung (20.), Kevin Nehls (21.) und Julian Mewis (40.) wendeten jedoch das Blatt zu Gunsten der Hausherren, die den ersten Abschnitt dominierten. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Sie scheiterten aber immer wieder an Niederhausens Torhüter Peter Hoffmann, der den wichtigen Sieg für sein Team festhielt.

    1. FC Offhausen-Herkersdorf -SG Steineroth/Molzhain/Dauersberg 0:1 (0:1). Das Hinspiel gewann die SG noch deutlich mit 6:1, diesmal hatten die Gäste wesentlich mehr Mühe, den Sieg zu landen. Peter Eisel, bis Saisonende für den erkrankten Joachim Görgen Interimscoach beim FC, sagte: "Es war für uns eine unglückliche Niederlage. Wir haben sehr gut dagegengehalten. Leider haben wir unsere Torchancen nicht genutzt. Ein Punkt war durchaus drin." Den entscheidenden Treffer für die SG erzielte Spielertrainer Björn Hellinghausen (38.).

    SG Fensdorf/Gebhardshain/Steinebach - TuS Bitzen 1:0 (1:0). Nach der durchwachsenen Hinrunde kommt die SG immer besser in Fahrt und bleibt in der Rückrunde weiter ungeschlagen. Bereits in der achten Minute erzielte Philipp Berkemeier den entscheidenden Treffer. In der Folge versäumten die Hausherren es, die Führung auszubauen. Nach der Rückkehr auf den Platz wurden die Gäste zwar immer stärker, konnten an der Punkteverteilung jedoch nichts mehr ändern.

    Kreisliga B 1

    SG Rennerod/Irmtraut/Seck - SV Derschen 3:2 (1:1). Bis zum 1:0 von Alexander Haller (23.) bestimmte die SG das Spiel. Anschließend gab man die Partie aus der Hand, die Gäste erzielten durch Dominik Jung (28.) den Ausgleich. Nach der Pause das gleiche Spiel: Gerrit Hilpisch (58.) erzielte die wieder verdiente Führung. Bei verteilten Spielanteilen erzielte Niklas Rosenkranz mit einem umstrittenen Strafstoß (81.) den erneuten Ausgleich. Den nun sehr risikobereiten Gastgebern gelang durch Marius Herkersdorf (90.) doch noch der Siegtreffer.

    Kreisliga B Nord Ww/Wied

    VfL Oberlahr-Flammersfeld - SG DJK Neustadt-Fernthal II 3:0 (0:0). Der VfL hat das Nachholspiel in der Fußball-Kreisliga B Nord gegen Neustadt-Fernthal II klar gewonnen und sich in der Tabelle weiter von der Abstiegszone abgesetzt. Im ersten Durchgang war Oberlahr zwar überlegen, biss sich an der stabilen DJK-Defensive jedoch die Zähne aus. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber den Druck und behielten auch in der Drangphase des Gegners nach dem 2:0 die Ruhe. "Dank der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ist der Sieg verdient", meinte der VfL-Vorsitzende Rainer Wilfert. Tore: 1:0 Christian Fischer (62., Foulelfmeter), 2:0 Ingo Feldt (66.), 3:0 Janik Gahlmann (89.).

    Désirée Rumpel/ius

    Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach