40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein-Lahn
  • » Kumpies: "Das war eben nicht unser Tag"
  • Aus unserem Archiv

    HeistenbachKumpies: "Das war eben nicht unser Tag"

    Der SV Braubach hat am Sonntagnachmittag einmal mehr demonstriert, dass er in der laufenden Runde der Fußball-Kreisliga B dem Rest des Feldes haushoch überlegen ist. Ohne eine Galavorstellung abzuliefern, setzte sich das Team von Spielertrainer Michael Reibel beim zuletzt so auftrumpfenden TuS Heistenbach sicher mit 3:0 (2:0) durch und ist der Rückkehr ins Kreisoberhaus den nächsten entscheidenden Schritt nähergekommen.

    Henning Schade (rechts, im Duell mit Braubachs Dennis Schmidt) hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff Pech mit einem Lattentreffer.
    Henning Schade (rechts, im Duell mit Braubachs Dennis Schmidt) hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff Pech mit einem Lattentreffer.
    Foto: Hergenhahn

    Vor 80 Zuschauern gerieten die Gastgeber, die sich einiges vorgenommen hatten, durch zwei Standardtore der Marksburgstädter frühzeitig auf die Verliererstraße. Zunächst setzte Kevin Penno einen für TuS-Torwart Mirko Unkelbach unhaltbaren Freistoß aus 23 Metern in die Maschen (9.), dann vollstreckte Torjäger Andreas Bleith einen an Thorsten Meuer verursachten Strafstoß sicher zum 0:2 (16.) - früh war in Heistenbach die ganz große Spannung raus aus der Partie.

    Der TuS mühte sich zwar redlich, aber außer einem Lattenschuss Henning Schades kurz vor der Pause wurde es kaum einmal brenzlig für SV-Schlussmann Reibel und seine Vorderleute, die sich gut auf die weiten Bälle der Einheimischen eingestellt hatten und ein sehenswertes Konterspiel aufzogen. Einer dieser schnellen Gegenstöße brachte dann nach bereits 55 Minuten die endgültige Entscheidung, als erneut Andreas Bleith zuschlug und damit den 20. Dreier im 21. Saisonspiel eintütete. "Die Braubacher wissen genau, was sie machen", lobte TuS-Trainer Rainer Kumpies den Primus. "Sie haben es mit der klaren Führung im Rücken souverän heruntergespielt. Das Ergebnis ist normal, meine Mannschaft hat alles gegeben, aber es war eben nicht unser Tag." Kollege Michael Reibel sprach von einer geschlossenen Leistung von 1 bis 14: "Auf schwer bespielbarem Boden haben wir einen souveränen Sieg gelandet."

    TuS Heistenbach -

    SV Braubach 0:3 (0:2)

    Heistenbach: M. Unkelbach - Gerlach, Y. Unkelbach, Schwarz, Feller, Brötz, Helfrich (80. Müller), Eberhard, Schade, M. Philipps (82. Krugel), Bayer (75. Bayer).

    Braubach: Reibel - Arzheimer, Meier, Sya, Dannenberg, Meuer, A. Bleith, Pohl, D. Schmale (75. Klein), Penno (75. Jung), Cakir (83. Pfister).

    Schiedsrichter: Jens Schalk (Bad Ems) - Zuschauer: 80.

    Tore: 0:1 Kevin Penno (9.), 0:2, 0:3 beide Andreas Bleith (16., Foulelfmeter; 55.).

    Singhofen II - Nievern II 3:1

    TuS Singhofen: Fuchs, Best, von der Heydt, Bartneck, M. Richter, Friedrich, Wiemann (80. Wolf), Platt, Lenz, J. Meiers, D. Richter (70. Simon).

    SG Nievern/Fachbach II: Dag, Uschner, Hannig, Winkler, Deusner, Behrens, Remschel, Sauerborn, Gabaly, Jachtenfuchs, Beschkitt.

    Schiedsrichter: Bernd Sopp (Bornich). Tore:1:0, 2:0 beide Dominik Richter (18., 46.), 2:1 Dennis Winkler (62.), 3:1 Daniel von der Heydt (90.). Gelb-Rote Karte: Wladislaw Behrens (90., SG Nievern II) wegen wiederholten Foulspiels. Latte: Rouven Beschkitt (72., SG Nievern). Zuschauer: 30. Zitat: TuS-Trainer Matthias Richter: "Das waren drei wichtige Punkte für uns."

    Altendiez II - Gückingen II 2:2

    VfL Altendiez II: Schleppy, Knoll, Roitzsch, Hirschberger, Ohl (63, Krüger), Merk, Rothweiler, Hoppe, Doss, Meister, Noske (46. Noske).

    TuS Gückingen II: Hiro, Hickmann, Bresser, Berg, Albus, Ceri, Kummer, Gebele, Gashi, Möller, Watzke

    Schiedsrichter: Kai Leininger (Fachbach). Tore: 0:1 Frank Kummer (12.), 0:2 Andreas Möller (50.), 1:2 Paul Doss (80., Foulelfmeter), 2:2 Benjamin Meister (87.). Zuschauer: 80. Zitat: VfL-Trainer Heiko Altmann: "Es ist ein glückliches Unentschieden für uns."

    Berndroth - Bad Ems II 3:1

    FC LInde Berndroth: Völzke, Michel, J. Emmel (46. Zwiener), Foll, Müller, Scherf, Raia, Walter, Höhn (33. Schumacher), Diele, Soyudogan.

    VfL Bad Ems II: Keßler, Schweizer, Gebel, Panek, Secker, Hirmann, Knoll, Spranzel, Fries, Stork, Zöller (46. Meuer).

    Schiedsrichter: Hans-Uwe Krämer (Hünfelden-Heringen). Tore: 0:1 Daniel Knoll (20., Foulelfmeter), 1:1 Silas Zwiener (50.), 2:1 Jonathan Diele (82.), 3:1 Benedikt Raia (86.). Zuschauer: 60.

    Diez-Freiendiez - Weinähr 6:0

    SV Diez-Freiendiez: Sukdolak, Kom, Se. Yilmaz, Esho Somo (60. Ebel), Becker, Özel, Wagner, Wiedicker (65. Gashi), Simsek, Calgan, Guiliazov (60. Sa. Yilmaz).

    TuS Weinähr: Gerheim, Dietrich, T. Nacke (75. Struckmann), König, B. Mono (8. Böhm), D. Mono, Mirco Nacke, Krissel, Schäfer, Rölz, Nink (80. L. Schäfer).

    Schiedsrichter: Vincent Hardt (Altendiez). Tore: !.0 Andreas Wiedicker (5.), 2:0 Maximilian Becker (10.), 3:0, 4:0 beide Andreas Wiedicker (29., 69.), 6:0, 6:0 beide Bekim Gashi (83., 85.). Zuschauer: 20.

    Eppenrod - Friedrichssegen 5:2

    SV Eppenrod: Winkler, Maaß, P. Heibel, Bauder, Gadermann, Gerheim (75. Hitschler), Mäncher, Kullmann, Peter, Goliasch (60. Saljic), M. Heibel (85. Geiß).

    SV Friedrichssegen: Theis, Ascione, Neumann (46. Shovkovyy), Fulton, Erdaghan, Fischer, Ergün, Scheller (80. Cosar), Lukas, Altawashi, Herbel.

    Schiedsrichter: Stephan Leistner (Moschheim). Tore: 1:0 Nico Goliasch (10.), 2:0 Lukas Kullmann (33.), 2:1 Peter Lukas (37.), 3:1 Marcel Heibel (39.), 4:1 Lukas Kullmann (42.), 5:1 Nico Goliasch (45.), 5:2 Eigentor Dominik Bauer (67.). Gelb-Rote Karte: Benedikt Mäncher (90., SV Eppenrod) wegen wiederholten Foulspiels. Zuschauer: 80.

    Niederneisen - Nassau 2:2

    TuS Niederneisen: Pfaff, Kaltwasser, Kubitza, Birk, Weil, Loewe, Habke, Dogan, Karaca (75. Massold), Wagner (55. Faruqui), Kawalek (65. Welter).

    TuS Nassovia Nassau: M. Becker, Ludwig, Turan (46. Golestan), Ens, P. Becker, Cimen, Y. Busch (82. D. Busch), Butrym, N. Aslan, Bloch, Suözer (72. A. Aslan).

    Schiedsrichter: Klaus Föhrenbacher (Katzenelnbogen). Tore: 1:0 Tahsin Karaca (4.), 2:0 Sven Kawalek (7.), 2:1 Ismail Cimen (80.), 2:2 Nedim Aslan (88.). Zuschauer: 70. Zitate: Niederneisens Trainer Peter Kaiser: "Nassau hat bis zum Schluss dran geglaubt." Nassovia-Trainer Cengiz Balkaya: "Die ersten 20 Minuten haben wir verschlafen."

    Birlenbach II - Osterspai II 2:0

    SG Birlenbach/Balduinstein II: Nöllge, Kahl, Weide, Schmidt, Taboubi, Thalheim, Roßtäuscher, Detrois, Huwer (85. Krüger), Ratte, Hasenpflug (56. Bajrami).

    FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen II: Voss, Pottbäcker, P. Kuhlmann, M. Lemler (46. Cartell), Schneider, F. Kuhlmann, Brack, Reifferscheid, Köhl, Volk (70. Dedekind), Engel.

    Schiedsrichter: Frank Pfeifer (Altendiez). Tore: 1:0, 2:0 beide Benjamin Huwer (79., 85.). Gelb-Rote Karte: Phillip Kuhlmann (70., SG Birlenbach ll) wegen wiederholten Foulspiels). Pfosten: Sebastian Reifferscheid (50., SG BB ll), Benjamin Huwer (73., FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen II), Latte: Sebastian Reifferscheid (60., FSV Osterspai II), Moritz Detrois (49., SG BB ll). Zuschauer: 20.

    Stefan Nink

    Fußball-Kreisligen Rhein-Lahn
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach