40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein-Lahn
  • » Kreisliga B: Eppenrod schießt bei 8:3-Erfolg über Bogel II zehn Tore
  • NentershausenKreisliga B: Eppenrod schießt bei 8:3-Erfolg über Bogel II zehn Tore

    Eine Nachspielzeit, in der sich die Ereignisse überschlugen, blieb diesmal aus. Noch in der Hinrunde hatte sich die SG Bogel/Reitzenhain/Bornich II in der Kreisliga B gegen den SV Eppenrod nach turbulenten Schlussminuten mit 4:3 durchgesetzt. Im Rückspiel am Samstag ließen es die Eppenroder gar nicht erst so weit kommen und sorgten beim 8:3 (3:2) frühzeitig für klare Verhältnisse.

    Bogels Lukas Harbeck (am Ball) versucht hier den beiden lauernden Eppenrodern Sean Murphy und Spielertrainer David Isola (rechts) aus dem Weg zu gehen. Foto: Andreas Hergenhahn
    Bogels Lukas Harbeck (am Ball) versucht hier den beiden lauernden Eppenrodern Sean Murphy und Spielertrainer David Isola (rechts) aus dem Weg zu gehen.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    „Man muss anerkennen, dass der Gegner heute eine Nummer zu groß war“, wollte Bogels Spielertrainer Markus Diefenbach hinterher nichts beschönigen. Zwar blieb seine Mannschaft bis zur Pause dran, war aber schon in den ersten 45 Minuten relativ klar unterlegen. „In der zweiten Halbzeit hatten wir dann überhaupt keinen Zugriff mehr.“ Das äußerte sich ab der 55. Minute auch in Gegentreffern im Fünf-Minuten-Takt. Benedikt Mäncher (55.), Nico Goliasch (60.), Sean Murphy (65.) und Marcel Heibel (70.) machten aus einem 3:2 zur Pause innerhalb einer Viertelstunde ein 7:2. Weitere zehn Minuten später stellte wiederum Heibel sogar auf 8:2.

    Derart einfach hatten es die Eppenroder im ersten Durchgang noch nicht. Zwar trafen Goliasch (10., 12.) und Spielertrainer David Isola (20.) in den ersten 45 Minuten bereits dreimal ins Schwarze, doch Wajeb Al Najjar (12.) und ein Eigentor Dominik Bauers (43.) kurz vor der Pause hielten die Bogeler im Spiel.

    „Wir haben dann etwas umgestellt, um defensiv besser zu stehen“, verriet Isola eine Maßnahme, die aufging. Aus einer sicheren Abwehr heraus spielten die Gastgeber fortan groß auf und zogen unaufhaltsam davon. Dass ihnen dabei der Kunstrasen in Nentershausen zugutekam, wollte Isola nicht leugnen.

    Seine Mannschaft schien in Sachen Toreschießen sogar derart auf den Geschmack gekommen zu sein, dass sie am Ende zehn der insgesamt elf Tore selbst erzielt hatte: Nach Bauers Missgeschick in Halbzeit eins unterlief zum Abschluss auf Marcel Daubach ein Eigentor (85.). Andreas Hundhammer

    Eppenrod: Winkler – Bauer, Nink, Müller (46. Daubach), P. Heibel, Mäncher, Bielec, Isola, Murphy (80. Ferdinand), Goliasch (70. Gerhardt), M. Heibel.

    Bogel/Reitzenhain/Bornich: Zimmermann – Braun (75. Diefenbach), Schrötter, Harbeck (75. Martin), Kern, M. Groß, Dombrowski, Jost, Klauß, Maus (62. R. Debus), W. Al Najjar.

    Schiedsrichter: Philippe Siegburger (Heilberscheid).

    Zuschauer: 40.

    Tore: 1:0 Nico Goliasch (10.), 1:1 Wajeb Al Najjar (12.), 2:1 David Isola (20.), 3:1 Nico Goliasch (35.), 3:2 Dominik Bauer (43., Eigentor), 4:2 Benedikt Mäncher (55.), 5:2 Nico Goliasch (60.), 6:2 Sean Murphy (65.), 7:2, 8:2 beide Marcel Heibel (70., 80.), 8:3 Marcell Daubach (85., Eigentor).

    Der Blick auf die anderen Plätze

    K'elnbogen II - Hahnstätten 1:2

    TuS Katzenelnbogen-Klingelbach II: S. Kaden, Bilo, Müller, Gapp, Bremser (72. Schmittel), Habig (50. Riedel), Kaiser, P. Kaden, Stein, Klein, Roloff.

    TuS Hahnstätten: Hellmann, Jung, Pütz, Eckes, Wolf, A. De Crescenzo, Weller, Taha (88. Alwan), Dillenberger (46. Rode), Grasso, Cimendag (80. Zimmermann).

    Schiedsrichter: Markus Nassau (Lierschied). Tore: 1:0 Eigentor De Crescenzo (35.), 1:1, 1:2 beide Aniello De Crescenzo (48., 55.). Zuschauer: 40. Zitat: Hahnstättens Co-Trainer Dennis Petak: „In der zweiten Halbzeit waren wir besser, der Sieg geht daher in Ordnung.“

    Nievern II - Niederneisen 1:4

    SG NIevern/Fachbach II: Stein, Sauer, Schäfer (48. Winkler), Bertram (65. Jochim), Beschkitt, Behrens, F. Zaun, Vogels, Uschner, Schmidt, Eifler (60. Hase).

    TuS Niederneisen: Leonhardt, Kaltwasser, M. Hölzer, Kawalek, Wilhelm, S. Hölzer, Viehmann, Siekmann (70. Volp), Faruqui (50. Habke), Schwenk (70. Rösel), Hassa.

    Schiedsrichter: Jörg Langenhuysen (Neuhäusel). Tore: 1:0 Jan Bertram (2.), 1:1 Björn Wilhelm (15.), 1:2 Timor Faruqui (23.), 1:3 Ewald Viehmann (35.), 1:4 Simon Rösel (65.) Zuschauer: 30. Zitate: TuS-Trainer Peter Kaiser: „Ein verdienter Sieg. Nievern hat sehr ordentlich gespielt, aber meine Mannschaft hat das gut gelöst.“ SG-Trainer Björn Laux: „Hätten wir nach zehn Minuten 2:0 geführt hätte, wäre das Spiel ganz anders ausgegangen.“

    Nassau - Altendiez II 4:1

    TuS Nassau: Hetke, Schmidt, Hofmann, Ludwig (69. Baram), Thisse-Gemmer, Cimen, Kiziltoprak, Becker, Gökay (73. Brooks), Barutcu (54. Butrym), Behnke.

    VfL Altendiez II: Kundermann, Hoppe (75. Hirschberger), Willmeroth, Doss (65. Rothweiler), Jonas, Schmidinger, Künzler, Seelbach, Elsenmüller, Bangert, Kessens.

    Schiedsrichter: Heinz Müller (Koblenz). Tore: 1:0 Cenk Barutcu (27.), 1:1 Marcel Willmeroth (45.), 2:1 Cimen Ismail (49.), 3:1 Christopher Brooks (88.), 4:1 Metin Kiziltoprak (90.) Gelb-Rote Karte: Adrian Elsenmüller (75., VfL Altendiez) wegen wiederholten Foulspiels. Zuschauer: 60. Zitate: TuS-Trainer Cengiz Balkaya: „In der Höhe war es nicht verdient.“ VfL-Trainer Heiko Altmann: „Von beiden Mannschaften ein Spiel auf schlechten Niveau.“

    Weinähr - Gückingen II 3:0

    TuS Weinähr: Zens, B. Mono, Beck, Diedrich, D. Mono, Justi, Krissel, Kap, König (80. Gensmann), Lotz (85. Nacke), Thor (58. Rölz).

    TuS Gückingen II: Schreiber, V. Gashi, Knüttel, Bresser, Dutine, Berisa, Gebele, L. Gashi, Happel, Kerimovski (46. H. Gashi), Pierkoff.

    Schiedsrichter: Yannick Pfeifer (Altendiez). Tore: 1:0 Oliver Lotz (27.), 2:0 Niclas Justi (65.), 3:0 Marvin Gensmann (90.). Rote Karte: Labinot Gashi (80., TuS Gückingen) wegen groben Foulspiels. Zuschauer: 35.

    Kaub - Heistenbach ausgefallen

    Holzappel - Bad Ems II ausgefallen

    Birlenbach II - Osterspai II ausg.

    Artikel drucken
    Fußball-Kreisligen Rhein-Lahn
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach