40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga B Mayen: Aus 0:3 mach 7:5 - Torfestival in Mertloch
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietKreisliga B Mayen: Aus 0:3 mach 7:5 - Torfestival in Mertloch

    Das Spitzenduo der Fußball-Kreisliga B Mayen gab sich am Wochenende keine Blöße, hatte aber so seine Mühen mit seinen Gegnern. In Mertloch gab es ein Torfestival mit zwölf Treffern zu bestaunen.

    Knapp, aber nicht unverdient behielt die SG Kempenich/Spessart (in blau und weiß) mit 3:2 die Oberhand bei der SG Ettringen/St. Johann.  Foto: Andreas Walz
    Knapp, aber nicht unverdient behielt die SG Kempenich/Spessart (in blau und weiß) mit 3:2 die Oberhand bei der SG Ettringen/St. Johann.
    Foto: Andreas Walz

    SG Ettringen/St. Johann - SG Kempenich/Spessart 2:3 (1:1). Mit dem Auswärtserfolg in Ettringen gelang der SG Kempenich/Spessart ein wichtiger Schritt im Kampf um Platz drei der Liga. Am späten Samstagnachmittag ging allerdings die Hochsimmer-SG früh durch Maik Retterath in Führung (2.). Nach John Marc Schneiders Ausgleich (37.) erwischten die Hausherren den Gast nach der Pause wiederum eiskalt durch Walter Votteler (47.). Erneut Schneider (63.) und Yannick Nett (81.) drehten danach aber das Spiel zu Gunsten der Kempenicher. Deren Trainer Jochen Nett war zufrieden: "Ein Unentschieden wäre vielleicht das gerechter Ergebnis gewesen, obwohl wir schon etwas mehr vom Spiel hatten." Ettringens Trainer Mike Großkopf sagte: "Kempenich hat weniger Fehler gemacht und sich dadurch den Sieg verdient."

    SC Concordia Saffig - SG 99 Andernach II 0:1 (0:0). Lange Zeit war die Concordia auf dem Weg, der SG 99 II ein Bein im Aufstiegskampf zu stellen. Andernachs Torhüter Niklas Suckow bewahrte seine Elf mit zwei starken Paraden vor einem Rückstand. Die spielentscheidende Szene war dann aber der Platzverweis gegen Saffigs Christopher Weinand (64.). Kurz darauf erzielte Andernachs Jan Kölzer das erlösende 1:0 (70.). Nach einem weiteren Platzverweis des SCC gegen Christian Kluck (79.) war die Partie gelaufen. "Ohne den ersten Platzverweis holen wir das Unentschieden", war sich Concordia-Coach Jürgen Kossmann in der Nachbetrachtung sicher.

    SG Eintracht Mendig/Bell II - DJK Plaidt 3:1 (1:0). Mit einem ungefährdeten Heimsieg entschied die Mendiger Rheinlandligareserve das Duell gegen die DJK Plaidt für sich. Roland Augst traf in der 13. Minute zum 1:0, nach der Pause schraubten Alexander Reichert (59.) und Matthäus Kutsche (72.) das Ergebnis in die Höhe. Der 1:3-Anschlusstreffer durch Christian Dewald in der Nachspielzeit war lediglich Ergebniskosmetik. "Der Sieg ist hochverdient, da wir sehr diszipliniert agiert haben", freute sich Mendigs Trainer Bastian Gräf. Weniger begeistert schien dagegen Gästecoach Andreas Samson: "Das war kollektiver Tiefschlaf bei uns und mangelnde Einsatzbereitschaft. Alles in allem ein gebrauchter Tag."

    SG Maifeld - SG Kirchwald/Langenfeld 7:5 (0:3). Ein wahres Torfestival bekamen die Zuschauer in Mertloch zu sehen. Nach einer desaströsen ersten Halbzeit und einem 0:3-Rückstand drehte die heimische SG die Partie in den zweiten 45 Minuten noch in einen 7:5-Sieg. Gästetrainer Dieter Arenz war sprachlos: "Durch eigene Fehler haben wir den Gegner wieder stark gemacht." Torfolge: 0:1 Dennis Fücks (24.), 0:2 Peter Bornefeld (30.), 0:3 Yazan Alyouzbashi (35.), 1:3, 2:3 Florian Birnstock (47., 50.), 3:3 Jan Tullius (55.), 3:4 David Nürenberg (60.), 4:4 Max Groiss (66.), 5:4 Birnstock (70.), 6:4 Tullius (73.), 7:4 Kevin Kasperski (76.), 7:5 Karsten Fuchs (90.)

    SG Elztal II - SV Rheinland Mayen 1:2 (0:2). In einer mäßigen B-Klassenpartie kam der Spitzenreiter SV Rheinland Mayen letztlich zu einem verdienten Auswärtssieg, hatte dabei aber mehr Mühe als erwartet. Dabei startete der SVR perfekt in die Begegnung mit einem Treffer nach nur wenige Sekunden durch Kapitän Christian Trapp. In der 37. Minute erhöhte Patrick Rölle auf 2:0. Das Ligaschlusslicht wehrte sich tapfer gegen die Niederlage und kam durch A-Juniorenspieler Leon Steffens sogar noch zum Anschlusstreffer (78.), mehr sollte es jedoch nicht werden. "Ich konnte keinen allzu großen Unterschied zwischen uns und dem Tabellenführer erkennen", befand Elztals Trainer Mario Krämer. SVR-Spielertrainer Rölle sagte: "Die Pflichtaufgabe haben wir gelöst und gegen einen unbequemen Gegner verdient gewonnen."

    TG Namedy - SG Weiler/Boos/ Nachtsheim 4:0 (3:0). Der TG Namedy ist im Abstiegskampf ein ganz wichtiger Sieg gegen die Gäste aus Weiler, Boos und Nachtsheim gelungen. Kevin Gerhard (8.), Timo Puderbach (24.) und Kevin Pleyer (33.) sorgten schon zur Halbzeit für klare Verhältnisse. Den 4:0-Enstand besorgte nach rund einer Stunde erneut Puderbach mit seinem zweiten Treffer. "Ein ganz wichtiger Sieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht", frohlockte TG-Spielertrainer Tim Kleemann. Weilers Trainer Sascha Wingender meinte: "Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen, da wir wirklich mit einer Not-Elf antreten mussten."

    SG Lonnig/Rüber - TuS Hausen 3:1 (1:1). Die SG Lonnig/Rüber hat gegen den Vorletzten aus Hausen in die Erfolgsspur zurückgefunden und einen verdienten Heimsieg eingefahren. Die Gäste verloren dagegen durch den gleichzeitigen Sieg der TG Namedy weiter Boden auf die Nichtabstiegsplätze und verbleiben auf dem vorletzten Rang. Dabei brachte Michael Weber die Gäste sogar nach einer Viertelstunde in Front. Die Führung hielt jedoch lediglich zwei Minuten, da Michael Sill postwendend der Ausgleich gelang (17.). Sill war es dann auch, der in der 70. Minute zum 2:1 traf. Den Endstand besorgte Eric Weinand in der 83. Minute. "Nachdem wir uns in der Vorwoche nicht mit Ruhm bekleckert haben, wollten wir zuerst einmal wieder Fußball arbeiten. Das ist uns gelungen", bilanzierte Lonnigs Co-Trainer Christian Wey.

    Von unserem Mitarbeiter Jan Müller

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker