40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga A: Der SV Dernau wacht spät auf und kommt gegen die SG Eich noch zum zweiten Saisonsieg
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietKreisliga A: Der SV Dernau wacht spät auf und kommt gegen die SG Eich noch zum zweiten Saisonsieg

    Am fünften Spieltag der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr haben die Sportfreunde aus Miesenheim bei der SG Ahrtal gewonnen. Der SV Remagen trennte sich von der SG Hocheifel mit einem Unentschieden.

    Obenauf war der SV Dernau (gelbe Trikots) am Ende im Duell mit der SG Eich/Nickenich/Kell.  Foto: Vollrath
    Obenauf war der SV Dernau (gelbe Trikots) am Ende im Duell mit der SG Eich/Nickenich/Kell.
    Foto: Vollrath

    SG Ahrtal -

    Sportfreunde Miesenheim 0:4 (0:1)

    Die Sportfreunde aus Miesenheim haben mit einem überraschend deutlichen Sieg in Hönningen den zweiten Dreier in Serie verbucht und sich ins Mittelfeld der Tabelle vorgearbeitet. Dagegen bleiben die Gäste mit weiterhin nur einem Punkt auf einem Abstiegsplatz. "Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Daher haben wir dank einer super Teamleistung den Gegner zu jeder Zeit beherrscht", meinte Miesenheims zufriedener Trainer Markus Laux. "Beim Aufwärmen hat sich mit Daniel Ohlerth unser bester Torschütze verletzt. Zudem sind wir mit dem Druck nicht klargekommen", analysierte Ahrtal-Trainer Ingo Kaltz. Torfolge: 0:1 Steven Lehmann (25.), 0:2 Mark Müller (56.), 0:3 Joshua Queng (81.), 0:4 Dennis Niederprüm (89.).

    SG Baar/Herresbach -

    DJK Kruft/Kretz 0:2 (0:1)

    Bei der Einweihung des neuen Hybridrasenplatzes in Herresbach zogen die Gastgeber um Trainer Jakob Weiler den Kürzeren gegen die weiterhin gegentorlose DJK Kruft/Kretz, die im vierten Saisonspiel den vierten Sieg einfahren konnte. Die Treffer des Tages erzielten Nico Stadel (24.) und Malte Wedemeyer (64.). "Es macht momentan großen Spaß, der Mannschaft zuzuschauen. Es war von Anfang an eine klare Angelegenheit", lobte Krufts Trainer Marco Stadel sein Team. "Wir haben verdient verloren. Dennoch kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen, da heute gegen einen extrem selbstbewussten Gegner nicht viel mehr möglich war", resümierte Baars Trainer Weiler.

    SG Wehr/Rieden/Volkesfeld -

    SG Elztal 1:2 (0:1)

    Im letzten Spiel als Spielertrainer der SG Wehr ist Patrick Melcher ein gelungener Abschluss verwehrt geblieben. Trotz einer engagierten Leistung verloren die Gastgeber gegen den Tabellenführer aus dem Elztal. "Ich werde der Mannschaft und dem Verein weiterhin als Spieler zur Verfügung stehen und alles geben", kündigte Melcher an. Die Gäste bleiben dagegen auch nach fünf Spieltagen bei einer perfekten Ausbeute (jetzt 15 Punkte). "Einstellung und Wille haben gestimmt. Dennoch war der Sieg durchaus glücklich", räumte Elztal-Trainer Lars Lauber ein. Torfolge: 0:1 Christian Funk (16.), 1:1 Luca Lischwe (52.), 1:2 Matthias Thelen (61., Handelfmeter).

    SV Dernau -

    SG Eich/Kell/Nickenich 4:3 (0:1)

    In einer abwechslungsreichen Partie hat die SG Eich erneut einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand gegeben und wartet auch nach Spieltag fünf auf den ersten Saisonsieg. "Alles, was gegen uns laufen kann, läuft derzeit gegen uns", erklärte Eichs Trainer Jürgen Krayer nach dem Spiel. Im Gegensatz dazu hat sich der SV Dernau mit seinem zweiten Saisonsieg auf Rang neun vorgeschoben. "In der ersten Halbzeit waren wir deutlich unterlegen. Erst nach dem zweiten Gegentor sind wir aufgewacht und haben die Partie gedreht", sagte Dernaus Trainer Uwe Deckenbrock. Torfolge: 0:1 Kevin Kowalski (13.), 0:2 Christian Schopf (55.), 1:2 Rene Bethke (57.), 2:2 Eigentor, 3:2, 4:2 David Neiß (74., 82.), 4:3 Kowalski (88.).

    SV Remagen -

    SG Hocheifel 1:1 (0:1)

    Auf dem Kunstrasenplatz in Remagen haben sich der letztjährige Tabellenzweite und der Tabellendritte mit einem leistungsgerechten Unentschieden voneinander getrennt. Allerdings gelang den Gastgebern der Ausgleichstreffer durch Yeydou Traore erst in allerletzter Minute (90.). Zuvor waren die Gäste durch Niklas Pauly in Führung gegangen (26.). "Beide Teams haben sich über weite Strecken neutralisiert. Daher geht das Ergebnis in Ordnung", befand Remagens Sportlicher Leiter Florian Gottschalk. "Wir haben es versäumt nachzulegen und so den Ausgleich zu einem sehr unglücklichen Zeitpunkt kassiert", sagte Hocheifel-Trainer Mario Etteldorf.

    SG Mosel Löf -

    Grafschafter SV 3:0 (1:0)

    Während die SG Löf auch ihr drittes Heimspiel der Saison gewonnen hat, verloren die Gäste zum dritten Mal in Folge und liegen nun auf dem elften Tabellenrang. Die Tore für die Mosel-SG erzielten Jan Rottländer (22.), Gabriel Poersch (87.) und Tim Ackermann (89.). "Insbesondere nach der Pause waren wir nicht gut und haben das Fußballspielen eingestellt. Aus diesem Grund ist die Partie lange offen geblieben", kommentierte Löfs Trainer Udo Seifert.

    "Viele Ausfälle haben uns das Leben schwer gemacht. Nichtsdestotrotz wäre ein Punkt möglich gewesen", so GSV-Coach Thomas Remark.

    SV Kripp -

    TuS Fortuna Kottenheim 2:4 (1:3)

    Dank des Auswärtssieges in Kripp sind die Gäste aus Kottenheim in der Tabelle an den Gastgebern vorbeigezogen. Zudem stoppte die Mannschaft von Spielertrainer Johannes Stenz den Abwärtstrend mit zuletzt zwei Niederlagen. "Endlich haben wir es geschafft, über die volle Spielzeit unsere Spielidee umzusetzen und sind diszipliniert geblieben", analysierte Stenz. Auf der anderen Seite sagte Kripps Trainer Oliver Küster: "Wir haben schlimme Fehler gemacht und somit verdient verloren". Torfolge: 0:1 Stefan Berresheim (5.), 0:2 David Hilger (11.), 1:2 Timo Schäfer (32.), 1:3 Sascha Engelmeier (51., Foulelfmeter), 1:4 Berresheim (59.), 2:4 Kevin Kostrewa (69.). Daniel Fischer

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach