40.000

B Nord: Sparprogramm vor der Pause

Simmern/Cochem. Der 17. Spieltag ist der letzte Spieltag vor der Winterpause in der Fußball-Kreisliga B Nord. Allerdings werden nur drei Partien stattfinden, die restlichen Spiele (Eifelhöhe gegen Hambuch, Buch gegen Burgen) sind bereits ins neue Jahr verlegt. Die für den Freitag angesetzte Partie Düngenheim gegen Vorderhunsrück fällt mit großer Wahrscheinlichkeit aus, die SG-Rasenplätze sind gesperrt.

Während Vorderhunsrück (in Blau) bereits Winterpause hat, steht für die Vordereifeler Reserve noch eine Partie an - und zwar das Duell gegen das Spitzenteam aus Oppenhausen.  Foto: Jens Weber
Während Vorderhunsrück (in Blau) bereits Winterpause hat, steht für die Vordereifeler Reserve noch eine Partie an - und zwar das Duell gegen das Spitzenteam aus Oppenhausen.
Foto: Jens Weber

Spvgg Cochem II - SV Masburg. Cochem konnte zuletzt nur wenig Erfreuliches berichten. Auch gegen Masburg ist für Trainer Alexander Steffens die Sachlage klar: "Wir sind natürlich krasser Außenseiter in unserer jetzigen Situation. Trotzdem werden wir versuchen, so lange wie möglich die Null zu halten." Auch personell hat Cochem seine Probleme, Steffens wird auf Spieler aus der A-Jugend zurückgreifen. Bei Masburg ist die Ausgangslage einfach wie klar. "Im letzten Spiel vor der Winterpause noch mal alles reinhauen und versuchen, mit einem Sieg in die Pause zu gehen", fordert Spielertrainer Leo Merling.

SG Vordereifel II - SG Oppenhausen/Nörtershausen/Buchholz. Vordereifel überraschte vor Wochenfrist mit einem erkämpften Remis gegen Masburg. Nun steht der nächste Kick gegen einen überlegenen Gegner an. Übungsleiter Simon Göbel erwartet ein ähnliches Spiel, auch wenn er es diesmal für schwieriger hält, die Null zu halten: "Offensiv sehe ich sie noch einen Tick stärker. Wir haben nichts zu verlieren und werden uns nach Kräften wehren, wobei so eine Leistung wie gegen Masburg nur schwer zu bestätigen sein wird." Bei Oppenhausen merkte Trainer Toni Kuhn bereits in den vergangenen Wochen, dass seine Mannschaft ein wenig aus dem Rhythmus kam. Der soll nun für 90 Minuten wiedergefunden werden. "Die Leichtigkeit hat gefehlt. Aber mit frohem Mut und offensivem Spiel wollen wir wieder an die Spitze heranrücken", sagt Kuhn. Dessen Elf holt übrigens am 11. Dezember noch die Partie gegen die an diesem Wochenende spielfreien Lutzerather nach.

SG Moselkern/Müden/Treis-Karden II - SSV Ellenz-Poltersdorf. In der Rückrundentabelle stehen beide Teams mit neun Punkten makellos auf den Plätzen eins und drei. SSV-Spielertrainer Dominik Hartmann, der vor einigen Jahren noch für den Gegner in der Bezirksliga die Schuhe schnürte, sieht zwei richtungsweisende Aspekte: "Die Tagesform und die mögliche Spielabsage der ersten Mannschaft von Moselkern in Gering entscheiden das Spiel. Wir sind froh, dass wir auf dem kleinen Platz in Müden spielen werden und nicht in Treis-Karden." In Moselkern herrscht nach zuletzt vier Dreiern in Serie entspannte Grundstimmung. Zwar fehlen mit Pascal Perscheid, Simon Oberhausen, Domenik Dietz, Markus Tüttenberg und Matthias Gräf eine Reihe von Stammspielern, dennoch freut sich der Verantwortliche Kai Thönnes auf die Partie: "Nach der Serie ist das natürlich noch einmal ein Bonusspiel zum Punkten." ba

Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach