40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Wirges II und Linz beweisen tolle Moral
  • Aus unserem Archiv

    WirgesWirges II und Linz beweisen tolle Moral

    In einem temporeichen Spiel der Fußball-Bezirksliga Ost trennten sich die Spvgg EGC Wirges II und der VfB Linz am Samstagabend mit 3:3 (0:2). Dabei zeigte die EGC-Reserve von Trainer Thomas Arzbach in der zweiten Halbzeit eine tolle Moral und hätte die Partie beinahe für sich entschieden. Doch auch der Gast aus Linz hatte mehrere Möglichkeiten, um die drei Punkte aus Wirges mitzunehmen. Am Ende ging das Remis in Ordnung.

    Beide Teams brauchten nicht lange, um ins Spiel hineinzufinden, und so entwickelten sich bereits früh sehenswerte Kombinationen. Nur an den Torabschlüssen mangelte es. Nicolas Kyrion machte es in der 13. Minute besser und erzielte mit der ersten guten Chance der Partie das 0:1. Wirges erholte sich gut von dem Schock und bekam in der 20. Minute nach einem Foul an Justin Keeler einen Elfmeter zugesprochen. Kapitän Raphael Roenspies platzierte den Ball unten rechts, doch Gäste-Keeper Sebastian Seitz parierte den Ball und gab damit seiner Mannschaft den nötigen Aufwind, um in der 25. Minute das 2:0 nachzulegen. Raphael Bernard nutzte die Verwirrung am Wirgeser Sechzehner und ließ Torhüter Kevin Klauer keine Chance.

    Den gut 100 Zuschauern wurde auch danach nicht langweilig, da beide Mannschaften weiter nach vorne spielten. Während Max Meuer mit seiner Rettungstat das 0:3 und damit die Vorentscheidung verhinderte, scheiterte Wirges kurz vor der Pause an einem Linzer Verteidiger, der für seinen bereits geschlagenen Torhüter in höchster Not rettete. Nach der Pause fanden zunächst die Wirgeser besser ins Spiel und belohnten sich in der 55. Minute mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch den bereits in der ersten Halbzeit eingewechselten Yannik Haas. In der Folge leisteten sich die Gäste immer mehr Abspielfehler, einen davon nutzte in der 69. Minute Justin Keeler. Mit einem platzierten Flachschuss ins rechte untere Eck sorgte er für großen Jubel bei den Heimfans.

    Beide Mannschaften wollten nun nicht den entscheidenden Fehler machen, und so bedurfte es einer starken Einzelaktion von Yannik Haas, der in der 79. Minute nach schönem Dribbling das Auge für Mitspieler Marvin Severin hatte, der zur 3:2-Führung für Wirges einschob. Linz gab sich dennoch nicht geschlagen und zeigte ebenfalls eine tolle Moral. Eray Kizilkan sorgte in der 85. Minute mit einem Schuss aus knapp 18 Metern für den 3:3-Endstand.

    In den Schlussminuten hatten beide Mannschaften große Chancen zum Siegtreffer, doch entweder scheiterten sie am gegnerischen Torhüter oder setzten den Ball wie Antonio Brugnano in der 90. Minute aus fünf Metern am Tor vorbei.

    Von unserem Mitarbeiter Maximilian Schwarz

    Wirges II: Klauer - Meuer, Sturm, Scumaci, Ölmaz (67. Zimmermann) - Severin, Roenspies, Keeler (72. Brugnano), Shepherd (33. Haas) - Henich, Schmidt.

    Linz: S. Seitz - Khamoka, Schäfer (46. Collu), Lacher, Krupp - M. Seitz (57. Kalisch), Schuht (67. Ramovic), Kizilkan, Joch - Bernard, Kyrion.

    Schiedsrichter: Philipp Bodewing (Altendiez) - Zuschauer: 100.

    Tore: 0:1 Nicolas Kyrion (13.), 0:2 Raphael Bernard (25.), 1:2 Yannik Haas (55.), 2:2 Justin Keeler (69.), 3:2 Marvin Severin (79.), 3:3 Eray Kizilkan (85.).

    Besonderheit: VfB-Torwart Sebastian Seitz hält Foulelfmeter von Raphael Roenspies (20.).

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker