40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » SG Müschenbach scheitert am Aluminium
  • Aus unserem Archiv

    MontabaurSG Müschenbach scheitert am Aluminium

    Der Saisonbeginn rückt immer näher, den Leistungen der Mannschaften in den letzten Vorbereitungsspielen vor dem "Ernstfall" wird langsam immer höhere Bedeutung zugemessen. Dies mag ein Grund dafür sein, dass Trainer auch nach deutlichen Siegen gegen tieferklassige Gegner nicht ganz einverstanden sind mit den Darbietungen ihrer Teams.

    SG Müschenbach/Hachenburg - SG Andernach 1:4 (0:3). Gegen den Rheinlandliga-Aufsteiger traten die Müschenbacher im ersten Abschnitt nicht in Bestbesetzung an und lagen nach Gegentreffern durch Alexi Weidenbach (22. und 37.) sowie Daniel Kaltenborn (33.) bereits zur Pause mit 0:3 zurück. "Alle Gegentore sind aus dummen Fehlern heraus entstanden", meinte Müschenbachs Trainer Volker Heun, der den Andernachern "eine hundertprozentige Chancenauswertung" bescheinigte. Kurz nach dem Wiederbeginn verkürzte Ihsan Sönmez (48.) auf 1:3. In der Folge hätte die Partie noch kippen können, doch sowohl der eingewechselte Jan Nauroth (50., 52.) als auch Stuart Dykewicz (62.) scheiterten insgesamt dreimal am Aluminium. Stattdessen machte Andernach mit dem 1:4 durch Kim Kossmann den Sack zu (65.).

    SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen - SSV Frohnhausen 4:2 (1:2). Gegen den hessischen Kreisoberligisten wirkten die Weitefelder im ersten Abschnitt etwas müde. Maximilian Strauch glich den frühen Rückstand (8.) zwar in der 16. Minute aus, doch mit dem Pausenpfiff gerieten die Einheimischen erneut in Rückstand (45.). Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft von Trainer Jörg Mockenhaupt, der die Offensivkräfte Fabian Lohmar, Kevin Lopata und Michael Kleinhenz ersetzen musste, besser in Schwung und drehte den Spieß noch um. Mario Weisang (48.), Dennis Penk per direkt verwandeltem Freistoß (62.) und Dominik Neitzert (72.) machten alles klar.

    SG Westerburg/Gemünden - SG Atzelgift/Nister 5:0 (2:0). "Nicht zufrieden" war Westerburgs Trainer Oliver Meuer trotz des klaren Sieges gegen den B-Ligisten. "Wir haben sehr arrogant gespielt und etliche Torchancen ausgelassen", monierte er - und ließ seine Schützlinge nach dem Spiel noch ein paar Tempoläufe absolvieren. Zuvor hatten in den 90 Minuten Romik Choloyan (23., 88.), Matthias Wengenroth (36.) und Tim Niedermowe (47., 83.) getroffen.

    TuS Montabaur - SV Niederwerth 6:0 (3:0). Auch Montabaurs Trainer Benedikt Lauer war trotz des klaren Sieges über den Koblenzer A-Ligisten nur bedingt einverstanden mit dem, was seine Mannschaft am Kirmes-Wochenende geboten hatte. Sie begann sehr stark und ging durch Maximilian Stähler (9., 12.) und Mario Denker (16.) früh mit 3:0 in Führung. "Danach aber haben die Spieler mindestens einen Gang zurückgeschaltet, dabei hatten wir uns vorgenommen, über 90 Minuten konzentriert durchzuspielen", so Lauer. Nach der Pause erhöhten erneut Denker (61.), Rico Brenner (74.) und Ryuya Sumiyoshi (88.) zum 6:0-Endstand. hun/gh

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker