40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Vier-Tore-Mann schießt die Plaidter ab
  • Aus unserem Archiv

    PlaidtVier-Tore-Mann schießt die Plaidter ab

    Fußball-Bezirksligist FC Alemannia Plaidt musste am Abend des Gründonnerstags eine herbe 0:5 (0:4)-Niederlage gegen die SG Müden/Moselkern einstecken. Am heimischen Pommerhof wurde die Elf von Interimstrainer Rene Gratzki nach dem Sieg beim TuS Oberwinter wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Zum Mann des Tages avancierte Müdens Spielertrainer Andreas Oberreiter, der mit vier Treffen die Alemannia im Alleingang abschoss.

    Die Anfangsphase der Partie gehörte aber den Plaidtern, die anscheinend das gute Spiel in Oberwinter auf heimischem Geläuf bestätigen wollten. Michael Szafraniec (8.) und Marcel Birkner (14.) verpassten eine Führung nur denkbar knapp. Der folgende Abstoß nach Birkners Chance führte dann aber zur plötzlichen Führung für die Gäste von der Mosel. Spielertrainer Oberreiter tauchte völlig frei vor dem FC-Gehäuse auf und vollendete zum 0:1.

    Nun nahm das Unheil aus Plaidter Sicht seinen Lauf. Nach rund einer halben Stunde wurde Oberreiter bei einer weiten Flanke am zweiten Pfosten erneut alleingelassen, was den nächsten Treffer nach sich zog. In der Folgezeit bestraften die Gäste die vielen Stellungsfehler und Unachtsamkeiten der Alemannia mit zwei weiteren Toren. Kurz vor Oberreiters drittem Treffer (44.) durfte sich auch Arlind Schmitt in die Torschützenliste eintragen (43.).

    Nach dem Seitenwechsel war es zum vierten Mal Oberreiter, der mit seinem sehenswertesten Treffer, einem direkt verwandelten Freistoß, den 5:0-Endstand erzielte (56.). FC-Interimstrainer Rene Gratzki war bedient: "Müden war gnadenlos und hat von sieben Torchancen fünf genutzt. Letztlich ist mir eine Niederlage gegen einen solchen Gegner lieber als in den Duellen gegen direkte Konkurrenten." Jan Müller

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach