40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Kirchberg geht mit 1:7 in Metternich unter
  • Aus unserem Archiv

    MetternichKirchberg geht mit 1:7 in Metternich unter

    Der TuS Kirchberg hat in der Fußball-Bezirksliga Mitte die höchste Saisonniederlage kassiert: Beim Tabellenzweiten FC Metternich ging der Aufsteiger, der als Tabellenvierter ins Spiel gegangen war, mit 1:7 (0:3) unter. Trotz der Pleite bleibt Kirchberg auf dem vierten Rang.

    Eigentlich begann es ganz gut für den TuS, nach einem Querpass von Torsten Resch hätte ein Metternicher ganz früh fast ein Eigentor markiert. Das 1:0 fiel dann auf der anderen Seite: Nach einem Kirchberger Eckball konterte Metternich mustergültig, und Stephan Roll musste das Leder nur noch über die Linie drücken (10.). Kurz vor der Pause kam es zum "Knackpunkt" für Christian Schneider. Der TuS-Trainer musste mitansehen, wie der FC innerhalb von 100 Sekunden auf 3:0 davonzog. Erst traf Timo Hoffmeyer nach schwachen Kirchberger Klärungsversuchen zum 2:0 (38.), dann foulte Torwart Peter Kunz den FC-Stürmer Jonas Simek. Der Gefoulte trat zum Strafstoß selbst an und markierte das 3:0 nach 40 Minuten.

    Nach 50 Minuten patzte Kunz, als er einen langen Ball unterschätzte, Richard Fast musste den Ball nur noch ins leere Tor zum 4:0 schieben. Torsten Resch verkürzte per Elfmeter, Niclas Pleitz war gefoult worden, auf 1:4 (54.). Doch ein erneuter Doppelschlag vergrößerte das TuS-Debakel. Simek (75.) und Hoffmeyer (76.) erhöhten auf 6:1. Wiederum Simek mit seinem dritten Treffer des Tages markierte den 7:1-Endstand (87.) für Metternicher, die nach dem Elfmeter für Kirchberg nur noch zu zehnt waren. Torben Kühl-Decker hatte Rot wegen einer Notbremse gesehen. "Der FC hat jede Chance eiskalt genutzt, deshalb haben sie völlig verdient gewonnen, das war schon sehr gut", meinte Schneider.

    Kirchberg: Kunz - Sauer, Wagner, Kaspar (75. Stehle), Malysch, Stürz (57. Spengler), Schneider, J. Heimer, Resch (70. Endres), F. Daum, Pleitz.

    Nächste Aufgabe für Kirchberg: am Mittwoch (19.30 Uhr) in Bengen. bon

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach