40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » FSG Bengen verspielt gegen Niederwerth 2:0-Führung und verliert noch 2:3
  • Aus unserem Archiv

    LeimersdorfFSG Bengen verspielt gegen Niederwerth 2:0-Führung und verliert noch 2:3

    Fußball-Bezirksligist FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf (in Blau, hier mit Christoph Ferenc) gerät nach der 2:3 (2:0)-Heimniederlage gegen den SV Niederwerth in den Abstiegskampf. "Ich habe in meiner Trainerkarriere ja schon viele Niederlagen erlebt, aber so unverdient wie heute noch nie", ärgerte sich FSG-Trainer Ralf Bachem. Auf dem Leimersdorfer Kunstrasenplatz sahen rund 50 Zuschauer, wie sein Team zunächst beherzt zur Sache ging und Niederwerth in die eigene Hälfte zwang. In der 25. Minute ließ sich Andreas Kunze trotz Fouls im gegnerischen Strafraum nicht stoppen und traf zum 1:0. Und Bengen machte weiter Druck. Nach einer Flanke von Tim Rieder traf Ferenc volley zum 2:0 (37.). Schlag auf Schlag sollte es auch in der zweiten Hälfte weitergehen. Kunze bahnte sich nur eine Minute nach Wiederanpfiff den Weg durch die Niederwerther Abwehr bis in den Strafraum, vergab aber aus aussichtsreicher Position (46.). Kein Glück hatte auch Ferenc, der nach erneutem Zuspiel von Rieder das Tor ungefährdet verfehlte (51.). "Wir hätten schon mit 6:0 führen müssen", beklagte Bachem: "Solche Chancen darf man einfach nicht vergeben." Stattdessen nahm Niederwerth den Kampf auf: Marcel Smock machte es mit seinem Kopfballtreffer zum 1:2 wieder spannend (65.). Zehn Minuten später glich Christian Trapp zum 2:2 aus, ebenfalls per Kopf (75.). Damit nicht genug: Philipp Wasserberger gelang nach einem Konter sogar noch das Tor zum 3:2-Endstand (80.). "Großes Lob an die Mannschaft. Wir hatten zwar viel Glück, aber die Mannschaft hat auch nicht vorschnell aufgegeben", freute sich Gästetrainer Robert Brace. Bachem war derweil bedient: "Wir wurden bitter bestraft - und das tut weh." FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf: Schmidt, Wilden, Münch, Schüring, Kunze (61. Akwapay), Rieder, Thelen, Seul (61. Bajcinca), Ferenc, Nolden, Floßdorf. riu Foto: Vollrath

     

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach