40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Das Bezirksliga-Kellerduell steigt in Plaidt
  • Aus unserem Archiv

    Plaidt/GeringDas Bezirksliga-Kellerduell steigt in Plaidt

    In der Fußball-Bezirksliga Mitte steht der FC Alemannia Plait im Heimspiel gegen Schlusslicht SG Bad Breisig enorm unter Druck. Die SG Elztal gastiert bei einem unbequemen Gegner.

    FC Cosmos Koblenz - SG Elztal So., 14.30 Uhr

    Die SG Elztal (links mit Christian Funk) musste sich zuletzt im Heimspiel gegen die SG Argenthal nach einer 4:1-Führung noch mit einem 4:4 zufriedengeben. Am Sonntag tritt der Aufsteiger beim unbequemen FC Cosmos Koblenz an.  Foto: Andreas Walz
    Die SG Elztal (links mit Christian Funk) musste sich zuletzt im Heimspiel gegen die SG Argenthal nach einer 4:1-Führung noch mit einem 4:4 zufriedengeben. Am Sonntag tritt der Aufsteiger beim unbequemen FC Cosmos Koblenz an.
    Foto: Andreas Walz

    Der Abstand auf die Abstiegsplätze der Bezirksliga Mitte hat sich für die SG Elztal in den Vorwochen konstant verringert. Bei noch fünf verbleibenden Partien sind es mittlerweile nur noch vier Punkte, die die Mannschaft von Trainer Lars Lauber von Platz 14 trennen. Mit dem 4:4 gegen die SG Argenthal wurde in der Vorwoche zumindest die Niederlagenserie gestoppt, und auch das Restprogramm sollte den Aufsteiger eigentlich positiv stimmen. Am Sonntag (14.30 Uhr) gastiert man beim FC Cosmos Koblenz.

    „Das 4:4 gegen Argenthal war tabellarisch natürlich nicht unbedingt sehr förderlich. Aber wir haben endlich wieder ein gutes Offensivspiel an den Tag gelegt. Genau daran müssen wir jetzt in Koblenz anknüpfen“, fordert Lauber. Der Respekt vor Gegner Cosmos Koblenz ist groß. Im Hinspiel unterlagen die Maifelder mit 1:2. „Das Konterspiel vom FC war richtig gut. Darauf müssen wir achten. Wir dürfen uns keine leichten Ballverluste leisten. Auch stark ersatzgeschwächt hat die Mannschaft zuletzt in Bad Breisig gewonnen. Es wird also eine sehr schwere Aufgabe“, sagt Lauber.

    Beim Personal gibt es zwei vakante Stellen. Björn Gilles musste nach guter Leistung in der Vorwoche mit Knieproblemen ausgewechselt werden. Ein Einsatz in Koblenz ist sehr fraglich. Innenverteidiger Niklas Wedemeyer ist nach seinem Muskelfaseriss auf dem Wege der Besserung. Ob ein Mitwirken möglich ist, soll das Abschlusstraining zeigen. Im Tor soll der erfahrene Michael Berg Maurice Seul ersetzen. Die etatmäßige Nummer eins Mark Schweitzer fehlt verletzungsbedingt bis zum Saisonende. „Wir wollen es unbedingt vermeiden, in die absolute Drucksituation zu kommen. Dafür müssen jetzt Punkte her. Wir gehen absolut konzentriert an diese Aufgabe“, so Lauber.

    FC Plaidt - SG Bad Breisig So., 15.30 Uhr

    Am Sonntag steigt um 15.30 Uhr am Plaidter Pommerhof das Kellerduell zwischen dem Vorletzten, dem heimischen FC Alemannia Plaidt, und dem Letzten SG Bad Breisig. Fünf Spieltage vor Schluss kann die Devise beider Vereine eigentlich nur heißen: „Verlieren verboten.“

    Plaidts Trainer Thomas Esch ist jedoch nicht der Meinung, dass seine Mannschaft zum Sieg verpflichtet ist: „Natürlich wollen wir mit aller Macht gewinnen, aber egal, wie das Spiel ausgeht, danach gibt es vier weitere Spieltage, an denen noch insgesamt zwölf Punkte zu vergeben sind. Nach dem kommenden Wochenende ist der Abstiegskampf noch lange nicht entschieden. Zumal wir mit einem Sieg wieder bis auf einen Punkt an Urmitz und Mülheim-Kärlich heranrücken können.“ Vor dieser enorm wichtigen Partie gehen den Alemannen allerdings so langsam die Spieler aus. Zu den verletzten und angeschlagenen Spielern gesellen sich die beiden gesperrten Spieler Moritz Pies und Max Schlich. Ob Kapitän Juri Pineker und Philipp Schmitz wieder mitwirken können, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Definitiv ausfallen werden Markus Lenartz und Lukas Marder. „Personell sieht es düster aus, ich erhoffe mir aber, dass die Mannschaft durch die Ausfälle noch enger zusammenrückt und eine Jetzt-erst-recht-Mentalität entwickelt. So lange meine Jungs in den 90 Minuten Gas geben und alles in die Waagschale werfen, bin ich zufrieden, den Rest können wir sowieso nicht beeinflussen“, meint Trainer Esch. Im Hinspiel mussten sich die Plaidter trotz klarer Feldvorteile mit 2:4 geschlagen geben. Esch: „Das hätten wir schon nicht verlieren dürfen, die verlorenen Punkte wollen wir uns am Wochenende zurückholen.“ lkl, jam

    08.08-schemen_k

    Fußball

    Bezirksliga Mitte

     1. TuS Oberwinter  25 65:34 55  2. TuS Kirchberg  25 66:40 54  3. FC Metternich  25 52:26 54  4. SG Moselkern/Müden  25 63:40 45  5. TuS Rheinböllen  25 43:40 41  6. SG Unzenberg  25 55:54 38  7. SG Argenthal  25 53:53 36  8. FC Cosmos Koblenz  25 52:52 36  9. SG Gönnersdorf-Brohl  25 58:58 31 10. SG Vordereifel  25 47:48 31 11. SG Elztal Gering  25 43:47 28 12. SG Niederburg  25 37:52 27 13. Ata Spor Urmitz  25 35:47 24 14. SG Mülheim-Kärlich II  25 39:55 24 15. FC Plaidt  25 41:66 20 16. SG Bad Breisig  25 36:73 18

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker