40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » Landesliga/Verbandsliga
  • » Pass lag beim TuS Veitsrodt: Florian Pauly hätte für den SC Idar II nicht spielen dürfen
  • Aus unserem Archiv

    Idar-ObersteinPass lag beim TuS Veitsrodt: Florian Pauly hätte für den SC Idar II nicht spielen dürfen

    Florian Pauly, der im Landesligaspiel bei der SG Eppenbrunn am vergangenen Wochenende in der zweiten Mannschaft sein Comeback im Trikot des SC Idar-Oberstein gab, hätte nicht spielen dürfen. Er besaß keine Spielberechtigung. Sein Spielerpass liegt nämlich beim TuS Veitsrodt. "Ich war sehr verwundert, als ich in der Nahe-Zeitung gelesen habe, dass Flo Pauly für den SC Idar-Oberstein aufgelaufen ist. Sein Pass liegt nämlich bei uns und es gab keine Anfrage oder ein Passantrag vom SC an uns", erklärte Martin Göttmann, der Vorsitzende des TuS Veitsrodt.

    Schneider gesteht Fehler ein und bittet um Entschuldigung

    Ein Umstand, den Martin Schneider, der Fußball-Abteilungsleiter des SC Idar-Oberstein auch ohne Umschweife eingestand. "Uns ist ein Fehler passiert", erklärte er. "Wir sind davon ausgegangen, dass unsere AH-Abteilung, bei der Florian Pauly schon längere Zeit mittrainiert, sämtliche Unterlagen, die bei einem Spielerwechsel vorliegen müssen, am vergangenen Freitag an die Passstelle nach Edenkoben geschickt hat. Florian Pauly wäre spielberechtigt gewesen, wenn alle Unterlagen korrekt dort angekommen wären. Wir haben das schon öfter so gemacht und hatten nie ein Problem. Ich habe deshalb grünes Licht für den Einsatz des Spielers gegeben. Leider waren in diesem Fall in die Unterlagen nicht vollständig."

    Schneider, der den Fehler nicht gemacht hat, ihn aber als Abteilungsleiter verantworten muss, hat sich beim TuS Veitsrodt und auch beim Verband entschuldigt und sagt: "Es war ein Fehler, der nicht passieren darf, der bei uns aber trotzdem vorgekommen ist. Dafür müssen wir als SC Idar uns entschuldigen. Ich bin froh, dass der Fehler keinen Schaden angerichtet hat." Tatsächlich unterlag der SC Idar II in Eppenbrunn auch mit Pauly 0:3, sodass der Fauxpas keine sportlichen Auswirkungen hatte. Der SC Idar rechnet nun mit einer Geldstrafe und einem Verweis für den Spieler.

    Dass Pauly überhaupt auflief, lag am großen Personalmangel beim SC Idar II. Schneider stellt auch klar: "Eine Alternative zu Paulys Einsatz wäre gewesen, das Spiel im fast zwei Fahrtstunden entfernten Eppenbrunn abzusagen. Das wollten wir aber nicht, weil wir die Saison ordentlich zu Ende spielen möchten."

    SC sperrte Sascha Dreher beim Wechsel zum TuS Veitsrodt

    Beim TuS Veitsrodt ist man trotzdem vom Vorgehen des SC Idar-Oberstein nicht gerade begeistert, hält es für unfair. "Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Idarer den Spieler Sascha Dreher, der im Winter zu uns gewechselt ist, nicht freigegeben haben, hat uns schon gewundert, dass niemand bei uns angefragt hat", sagt TuS-Chef Göttmann, um dann klarzustellen: "Es ist der Weg, der uns irritiert. Wir hätten Florin Pauly keine Steine in den Weg legen können, weil er so lange nicht für uns aufgelaufen ist, dass er sofort spielberechtigt gewesen wäre. Aber vor allen Dingen hätten wir es gar nicht gewollt, den Wechsel zu verhindern."

    Dass der SC Idar in der Winterpause wechselwilligen Spielern keine Freigabe erteilt hat, hält Schneider noch immer für die richtige Entscheidung, er sagt: "Es war das erste Mal, dass wir das getan haben. Aber es war richtig. Denn wie befürchtet, mussten wir unsere dritte Mannschaft abmelden. Das hat dazu geführt, dass zehn weitere Spieler, die im Winter zu uns gestanden sind und die begonnene Saison zu Ende bringen wollten, nun überhaupt nicht mehr Fußball spielen können." sn

    Fußball-Landesliga/Verbandsliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker