40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » Landesliga/Verbandsliga
  • » Ex-Nationalspieler als Torhüter: SG Hüffelsheim bezwingt Mario Basler
  • Aus unserem Archiv

    HüffelsheimEx-Nationalspieler als Torhüter: SG Hüffelsheim bezwingt Mario Basler

    Mario Basler hat viel gesehen in seinem Fußballer-Leben. 262 Bundesliga-Spiele, 30 Länderspiele, Deutscher Meister, Europameister. Dass auch ein Ex-Profi mit derlei Meriten noch Neues erleben kann, bewies der 47-Jährige nun am Hüffelsheimer Palmenstein. Wir waren in den 90 Minuten dabei.

    Auf zu neuen Ufern: Früher versenkte Mario Basler in der Bundesliga Eckbälle, nun war er in Hüffelsheim als Rüssinger Torhüter im Einsatz. Nicolai Spira (rechts) bezwang den Ex-Nationalspieler in der 50. Minute.
    Auf zu neuen Ufern: Früher versenkte Mario Basler in der Bundesliga Eckbälle, nun war er in Hüffelsheim als Rüssinger Torhüter im Einsatz. Nicolai Spira (rechts) bezwang den Ex-Nationalspieler in der 50. Minute.
    Foto: Klaus Castor

    Von unserem Reporter Christoph Erbelding

    Basler, der seit knapp drei Jahren gelegentlich für den TuS Rüssingen kickt, war bei der Auswärtspartie der Pfälzer bei der SG Hüffelsheim/Niederhausen im Einsatz, was alleine schon eine Bemerkung wert ist. Dass Basler aber aufgrund der personellen Nöte seiner Mannschaft als Torhüter auflief, macht die Geschichte zu einer besonderen Nummer. "Es war mein erstes Pflichtspiel als Torhüter", sagte Basler nach der Partie. Dass die SGH mit 2:1 gewonnen und einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht hat, geriet da fast schon zur Nebensache.

    Nur zweimal hatten es die Hüffelsheimer geschafft, den Ex-Nationalspieler zu bezwingen. Nikolai Staub schickte den Ball in die rechte Ecke (21.), Nicolai Spira vollendete nach einer Kombination über Marvin Alt und Staub (50.). Ansonsten wurde Basler kaum geprüft. Wenn ein Schuss aufs Tor kam, zeigte der Freistoßspezialist mal mehr, mal weniger sicher wirkende Paraden. In der 80. Minute sorgte er dann für den Hingucker des Tages: Der Bundesliga-Torschützenkönig von 1995 setzte etwa 40 Meter vor seinem Kasten zum Solo an, legte sich den Ball aber zu weit vor. Der eingewechselte Hüffelsheimer Johannes Balzer zog ab, traf den Ball aber nicht richtig. Die Situation verpuffte.

    Somit mussten die Hüffelsheimer bis zum Schluss zittern, nachdem sie schnell das Anschlusstor gefangen hatten (58., Torschütze: Stevo Vrbarac). Die Gäste legten eine recht hektische Spielweise an den Tag. Weil sich die Hüffelsheimer darauf einließen, verlief die Partie gerade nach dem Seitenwechsel sehr chaotisch, Baslers missglücktes Solo war nicht die einzige Unzulänglichkeit, wenngleich die signifikanteste. Ganz stark präsentierte sich SGH-Keeper Pascal Pies, der mehrere Rüssinger Großchancen zunichtemachte und sich nach dem Spiel über ein herzliches Lob von Basler freuen durfte, der direkt den Plausch mit Pies suchte. David Holste atmete derweil durch. "Nur die drei Punkte zählen derzeit", machte der Trainer der Hüffelsheimer deutlich. Da hatte sich Basler bereits die verdiente Feierabend-Zigarette angezündet.

    SG Hüffelsheim/Niederhausen: Pies - Reimann, Schniering, Beisiegel, Scheick - Gäns (87. Rehbein), Alt, Mayer (73. Leonhard), Staub - Schmidt (66. Balzer), Spira.

    So geht's weiter: Am Sonntag spielt die SGH um 15.15 Uhr beim VfR Baumholder.

    Fußball-Landesliga/Verbandsliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach