40.000
Aus unserem Archiv

MeisenheimDer nächste Ausrutscher

Leicht gehen Christoph Lawnik die Worte nicht über die Lippen, doch er sagt es aus Überzeugung: "Nach oben brauchen wir jetzt nicht mehr zu schauen. Wir müssen vielmehr aufpassen, dass wir nicht ins Mittelfeld abrutschen." Der Spielertrainer des Fußball-Landesligisten SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach reagierte mit seiner Aussage auf das 1:1 (0:0) seines Teams auf dem Meisenheimer Kunstrasen gegen Aufsteiger SV Schopp.

Das Remis ist ein gerechtes Resultat. "Vor einer Woche habe ich mich über den späten Ausgleich in Hermersberg geärgert, dieses Mal müssen wir das Ergebnis so akzeptieren. Die Schopper haben aufopferungsvoll gekämpft", bilanzierte der Coach. Lawniks Team, in dem Maurizio Lörsch wie erwartet den privat verhinderten Paul Garlinski in der Innenverteidigung vertrat, begann sehr gut. Niclas Klippel traf nach wenigen Minuten nach einem Eckball die Latte, kurz darauf kam Timo Riemer in aussichtsreicher Situation mit dem Kopf an den Ball, doch das Leder flog über die Latte. Nach zehn Minuten ebbten die Angriffsbemühungen der Gastgeber aber ab, die Schopper gestalteten die Partie ausgeglichen. "Sie haben das sehr gut gemacht, wir dagegen kamen überhaupt nicht in die Zweikämpfe", wunderte sich Lawnik. Nach einem Freistoß gingen die Gäste dann sogar in Führung, Michael Helfrich stand am langen Pfosten und drückte das Leder per Kopf über die Linie (68.).

Die Meisenheimer wehrten sich nun. "Das notwendige Durchsetzungsvermögen hat aber gefehlt", analysierte Lawnik. Einmal, in der 80. Minute, passte dann aber alles zusammen. Felix Frantzmann nahm einen langen Ball auf. Er scheiterte zwar am Gäste-Schlussmann, doch der wehrte den Ball nach vorne ab. Dort stand der eingewechselte Marius Heimann und schoss ein. Zehn Minuten plus Nachspielzeit blieben den Meisenheimern nun noch, um der Geschichte ein positives Ende zu geben. Doch richtig gefährlich wurden sie nicht mehr. Und so blieb es bei einem gerechten 1:1.

Die Meisenheimer haben schon acht Punkte Rückstand auf den Tabellenführer, den SV Herschberg. Der Zweite, die SG Eintracht Bad Kreuznach, ist auch schon vier Punkte davongezogen und hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Aber was hilft es, auf die Konkurrenz zu schauen, wenn die Meisenheimer ihre Hausaufgaben nicht machen... olp

SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach: M. Redschlag - Schlemmer (65. Sponheimer), Schmell, Lörsch, L. Redschlag - Klippel, Lawnik - Brodhäcker (65. Heimann), Tiedtke - Riemer, Frantzmann.

So geht's weiter: am Mittwoch um 19.30 Uhr in Desloch im Verbandspokal gegen den SV Gonsenheim und am Sonntag, 15 Uhr, in der Landesliga bei der SG Eppenbrunn.

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach