40.000
Aus unserem Archiv

HüffelsheimAndy Komforth kommt nach Hause

Die SG Hüffelsheim/Niederhausen kann über Ostern den Grundstein dafür legen, auch in der kommenden Saison in der Fußball-Landesliga zu spielen. Der Tabellenelfte ist am Samstag um 16 Uhr zu Hause gegen den SV Steinwenden gefordert und läuft am Montag um 15 Uhr erneut auf - dann bei der SG Eppenbrunn. Mit zwei Siegen wären die Hüffelsheimer der gröbsten Abstiegssorgen ledig.

Um das zu schaffen, wird sich das Team der Spielertrainer Dimitri Mayer und David Holste zu Hause gegen den SV Steinwenden mächtig ins Zeug legen müssen. "Das ist eine Hausnummer", ordnet Dimitri Mayer den ersten Oster-Gegner der SGH ein, der als Tabellenvierter anreist. "Eine kampfstarke Mannschaft mit einer starken Offensive. Da werden wir schon einen guten Tag benötigen", führt Mayer weiter aus. Gar nicht schlecht präsentiert hatten sich die Hüffelsheimer zuletzt bei ihrer 0:1-Niederlage beim Spitzenreiter SV Herschberg. "Wir haben lange die Null gehalten", erinnert der Hüffelsheimer Trainer, dessen Position neben David Holster in der kommenden Saison von Jörg Schniering eingenommen wird.

Um gegen den SV zum Erfolg zu kommen, wird die SGH einen etwas breiteren Kader aufbieten als noch zuletzt. "Die Talsohle ist durchschritten", verkündet Mayer erleichtert. Vergangenen Sonntag hatte er gerade einmal elf gesunde Spieler zur Verfügung (sich selbst mit eingerechnet). Das wird nun anders sein. Lediglich hinter dem zuletzt erkrankten David Holste steht noch ein Fragezeichen. Mayer: "Wir werden den Kader außerdem mit Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen." Fünf Unterbau-Akteure trainieren derzeit mit dem ersten Team mit, die Reserve-Leistungsträger Nicolai Spira, Niclas Reimann und Henrik Sperling sollen am Wochenende in jedem Fall zum Kader gehören. Und dann wäre da noch Andreas Komforth: Der langjährige Torjäger studiert mittlerweile in Freiburg und läuft dort mit Zweitspielrecht für den SV Wurmlingen in der Bezirksliga Schwarzwald auf, ist aber über Ostern zu Hause und wird im Hüffelsheimer Aufgebot stehen. Mayer: "Wir bündeln alle Kräfte."

Das gilt natürlich auch für die Partie beim Tabellenletzten SG Eppenbrunn. "Da zählt für uns nur ein Sieg", sagt Dimitri Mayer. Das Schlusslicht hat erst eine Partie gewonnen und ansonsten alles verloren. Wahrscheinlich werden die Palmenstein-Kicker rotieren. Angeschlagene Spieler wie David Holste oder auch Timo Beisiegel müssen laut Mayer allenfalls in einer Partie über die vollen 90 Minuten gehen. ce

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach