40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » Bezirksliga
  • » Mörschied, Hoppstädten und der SC Idar II gewinnen - SC Birkenfeld verliert trotz ansprechender Leistung
  • Aus unserem Archiv

    Region NaheMörschied, Hoppstädten und der SC Idar II gewinnen - SC Birkenfeld verliert trotz ansprechender Leistung

    Dank eines 5:0-Auswärtssieges beim VfL Rüdesheim hat sich der SC Idar-Oberstein II in der Fußball-Bezirksliga auf den vierten Platz vorgeschoben. Der Rückstand auf Rang zwei beträgt nur noch einen Zähler. Eine starke Leistung zeigte der TuS Mörschied beim 3:1-Erfolg über Karadeniz Bad Kreuznach.

    Christian Abraham schließt die Augen im Luftduell mit einigen Akteuren von Karadeniz Bad Kreuznach. Sein TuS Mörschied lieferte eine starke Leistung ab, gewann mit 3:1 und rangiert jetzt auf dem zwölften Tabellenplatz.  Foto: Manfred Greber
    Christian Abraham schließt die Augen im Luftduell mit einigen Akteuren von Karadeniz Bad Kreuznach. Sein TuS Mörschied lieferte eine starke Leistung ab, gewann mit 3:1 und rangiert jetzt auf dem zwölften Tabellenplatz.
    Foto: Manfred Greber

    Die Partie des Bollenbacher SV gegen den FC Brücken musste abgesagt werden. In Kirchenbollenbach hatte ein verstopftes Auffangbecken dafür gesorgt, dass der Platz überflutet wurde und in Mittelbollenbach waren Sportheim samt Kabinen für eine Kommunionsfeier vermietet.

    SG Hoppstädten-Weiersbach - TuS Roxheim 7:0 (3:0). Nach dem 6:0 über Karadeniz Bad Kreuznach vergangene Woche feierte die SG einen weiteren Kantersieg gegen ein Team aus dem Kreis Bad Kreuznach. Besonders im Abschluss wussten die Hausherren zu überzeugen. "Da war fast jeder Schuss ein Treffer", berichtete SG-Sprecherin Stefanie Schmidt. "Die Roxheimer hatten uns nicht viel entgegenzusetzen." Die Gastgeber lieferten zwar keine Glanzleistung ab, hatten mit dem Schlusslicht aber keine größeren Probleme. In der ersten Hälfte legte Joshua Flick einen Doppelpack vor (30., 33.). Alexander Bambach sorgte für den Halbzeitstand (44.) und legte kurz nach Wiederanpfiff das 4:0 nach (46.). Anschließend schraubten Tobias Jung (55.), Flick (60.) und Michael Randolph (65.) das Ergebnis in die Höhe.

    VfL Rüdesheim - SC Idar-Oberstein II 0:5 (0:2). Souverän entführte der SC die drei Punkte aus dem Rüdesheimer Rosengarten. "Wir mussten aufgrund von Verletzungen sowie krankheitsbedingt vier Stammspieler ersetzen. Die Gäste waren in allen Belangen besser als wir", bilanzierte Werner Ehle, der Sportliche Leiter des VfL. Christian Meyer schnürte einen Doppelpack (4., 61.). Außerdem waren Kerim Özen (45.), Deniz Göymen (70.) und Moritz Voigt (80.) erfolgreich. "Der Sieg für den SC ist auch in der Höhe verdient. Wir müssen dieses Spiel abhaken", kommentierte Ehle.

    SV Winterbach - VfL Weierbach 3:1 (3:0). Schon zur Halbzeit war die Begegnung fast schon entschieden. Bereits in der Anfangsphase wurde der VfL eiskalt erwischt. Johannes Lenhart (9.) und Matteo Kunz (12.) ließen den SV mit zwei Treffern jubeln. Benedikt Bernd legte das 3:0 nach (23.). "In der ersten Hälfte hatten wir mehr vom Spiel. Da hätten wir auch mit 4:0 oder 5:0 führen können", betonte Hartmut Kessel, der Vorsitzende der Winterbacher. Nach der Pause wachten die Gäste auf. "Die Weierbacher waren besser in der Begegnung und hatten auch die ein oder andere Chance", berichtete Kessel. Tim Purper gelang der Treffer zum 1:3 (55.). Zu mehr reichte es nicht mehr. "Im Großen und Ganzen war es ein verdienter Sieg für uns", lautete das abschließende Fazit von Kessel.

    TSV Langenlonsheim/Laubenheim - SC Birkenfeld 4:0 (1:0). Der SCB zeigte am Langenlonsheimer Flugplatz keine schlechte Leistung, verlor am Ende aber trotzdem deutlich. "Die Birkenfelder haben versucht, uns unter Druck zu setzen. Insgesamt hatten wir aber die Kontrolle über das Spielgeschehen", erläuterte TSV-Trainer Lulzim Krasniqi. "Wir haben noch einige Möglichkeiten ausgelassen. Aber mit dem 4:0 sind wir nicht unzufrieden." Eine halbe Stunde lang hielten sich die Auswärtigen schadlos. Dann besorgte Daniel Secker die TSV-Führung. Nach dem Pausentee erhöhten Fabrizio Haas (50., 89.) sowie erneut Secker (54.).

    TuS Mörschied - Karadeniz Bad Kreuznach 3:1 (3:1). Durch frühes Pressing kaufte der TuS den Bad Kreuznachern den Schneid ab. Das 1:0 fiel in der Entstehung jedoch etwas glücklich. Ein hoher Pass von Holger Mauritz aus 45 Metern Torentfernung entwickelte durch die Windverhältnisse eine gefährliche Eigendynamik und senkte sich über dem Karadeniz-Schlussmann ins Netz (3.). Etwas später zwangen die Gastgeber die Salinental-Kicker zu einem Abwehrfehler. Bastian Schwinn war zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (21.). Dominic Best legte 18 Minuten später nach - 3:0 (39.). Furkan Meydan verkürzte für die Bad Kreuznacher (41.). "In der zweiten Hälfte hat Karadeniz mehr Druck gemacht. Doch durch einige Kontersituationen hatten wir mehr Chancen als der Gegner", sagte Becker. Schlussendlich blieb es beim verdienten Mörschieder Erfolg.

    TuS Hackenheim - SG Disibodenberg 4:0 (1:0). "In den vergangenen Wochen haben wir deutlich stärker gespielt. Die SG hat gut mitgehalten", resümierte TuS-Trainer Tino Häuser, der sich aber dennoch über einen Heimsieg freuen durfte. Niklas Karch (14.), Johannes Menger (47., 72.) und Jelle Ackermann (54.) ließen die Kicker vom Felseneck jubeln.

    SG Alsenztal - FSV Bretzenheim 0:0. Im Spitzenspiel sahen die 400 Zuschauer in Hochstätten ein gerechtes Remis. In den ersten 20 Minuten tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab. Danach übernahmen die Gastgeber das Zepter. Kurz vor der Pause traf SG-Torjäger Oliver Benz per Weitschuss die Latte. Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Bretzenheimer etwas aktiver. Die größte Gelegenheit für die Auswärtigen hatte Taner Köken, der bei einem Freistoß aber nur das Gebälk traf. In der Schlussphase sah SG-Verteidiger Jeremias Raab aufgrund eines groben Foulspiels die Rote Karte (85.). Lukas Erbelding

    Fußball-Bezirksliga Nahe
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach