40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » A-Klassen
  • » Aufstiegsspiele zur A-Klasse: Für die Hargesheimer ist der FSV der Favorit
  • Aus unserem Archiv

    RehbornAufstiegsspiele zur A-Klasse: Für die Hargesheimer ist der FSV der Favorit

    Der FSV Rehborn und der TSV Hargesheim sind vor einem Jahr aus der Fußball-A-Klasse abgestiegen. Einer von beiden kann sich den Traum vom direkten Wiederaufstieg erfüllen. In den Aufstiegsspielen treffen die B-Klassen-Zweiten aufeinander. Die erste Partie steigt am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr in Rehborn.

    "Die Rückkehr in die A-Klasse war von Beginn an unser Ziel", erklärt Frank Leyendecker, der Trainer der Rehborner. Im Vorjahr musste der FSV unglücklich runter, unterlag in einem packenden Entscheidungsspiel in Roxheim der SG Fürfeld/Neu-Bamberg. "Damals war die Verlängerung der Saison erzwungen, diesmal der große Wunsch", zieht Leyendecker einen Vergleich. Er sieht sein Team mit den Hargesheimern auf Augenhöhe, spricht von einer 50:50-Chance und glaubt, "dass die Tagesform und das notwendige Quäntchen Glück entscheiden".

    Die Hargesheimer beurteilen die Ausgangslage grundlegend anders. "Wir sehen uns als Außenseiter und möchten die Favoritenrolle gerne den Rehbornern zuschieben", sagt Peter Kammler, der scheidende Abteilungsleiter des TSV. Er übernimmt auf Bitte von Trainer Simon Engelbert in der Woche der Wahrheit die Öffentlichkeitsarbeit. Kammler erläutert: "Wir wollten unter die ersten fünf kommen. Mit Platz zwei ist das Ziel erfüllt. Wenn wir jetzt aufsteigen, ist es schön. Wenn es nicht klappt, geht der Verein nicht unter. Wichtig ist es, dass wir unseren Umbruch fortsetzen. Die A-Jugendlichen sollen eingebaut werden. Trotzdem werden wir aber um den Aufstieg kämpfen. Wir werden den Rehbornern den Sprung in die A-Klasse nicht mit einem schönen Gruß schenken." Der Quervergleich spricht für die Rehborner, die mehr Punkte (68:57) und mehr Tore (117:87) erzielt haben.

    Die Hargesheimer plagen vor den wichtigen Partien Personalprobleme, vier Stammspieler sind angeschlagen. Bei der verpatzten Generalprobe gegen den TuS Hackenheim II (0:2) musste der TSV die Partie sogar mit zehn Spielern beenden, weil sich ein Akteur verletzte, als das Wechselkontingent bereits erschöpft war. Besser sieht es da in Rehborn aus. "Wir haben keinerlei Verletzte. Ich kann aus dem Vollen schöpfen. Auch das Training war richtig gut. Das stimmt mich zuversichtlich", sagt Leyendecker. Das Heimspiel zum Start der Runde ist für ihn kein Vorteil. "Beide Partien müssen gespielt werden. Da ist es völlig egal, wo Begegnung eins stattfindet."

    Leyendecker hat die Hargesheimer beobachtet, lobt die Geschlossenheit des TSV-Teams. "Da sticht keiner heraus, da fällt auch keiner ab. Das macht es aber schwerer, als wenn du einen Akteur aus dem Spiel nehmen kannst", analysiert der FSV-Coach. "Auch wir haben unsere Spione losgeschickt", sagt Kammler und berichtet von deren Erzählungen: "Die Drumm-Brüder sind sehr gefährlich. Sie müssen wir stoppen." Für Kammler sind die Aufstiegsspiele die Abschiedsvorstellung, anschließend wird er die Amtsgeschäfte übergeben. Kammler sagt: "Es wäre natürlich toll, wenn mir die Jungs den Aufstieg in die A-Klasse zum Abschluss schenken würden." Olaf Paare

    Fußball-A-Klassen
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker