40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Südwestdeutscher Fußballverband
  • » Langenlonsheimer erzwingen das Glück
  • Kreis Bad KreuznachLangenlonsheimer erzwingen das Glück

    Landesligaspiele zwischen den C-Junioren der JSG Langenlonsheim/Laubenheim/Guldental und der SG Hoppstädten-Weiersbach sind in dieser Saison hart umkämpft. Auch im jüngsten Duell mussten sich die Kicker vom Flugplatz von ihrer kämpferischen Seite zeigen, um drei Punkte einzufahren. Offensivfußball total zeigten die Spitzenteams der JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II und des SC Idar-Oberstein. Insgesamt 18 Tore durften die Fans der beiden Teams bejubeln. Die Idarer bezwangen die JSG Bundenbach mit 10:0.

    JSG Kirner Land - TSV Hargesheim 2:1 (1:1). Zunächst entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem jedoch nach dem Führungstreffer durch JSG-Stürmerin Helena Kiefer die Gäste die Kontrolle übernahmen. „Da haben wir die Ordnung verloren und waren übermotiviert“, resümierte Kirner-Land-Coach Franz Kromer. Ein guter Auftakt in den zweiten Durchgang mit dem zweiten Tor von Helena Kiefer und etwas Glück bescherten den Heimischen den zweiten Saisonsieg. „Die Chancenverwertung muss einfach besser werden. Wir haben so viele Möglichkeiten liegen lassen, und der Pfosten war auch noch im Weg“, machte TSV-Trainer Oliver Jost als Ursachen für die Niederlage aus. Das 1:1 hatte Ares Kappel erzielt.

    JSG SooNahe - JSG Weinsheim/Winterbach 0:2 (0:1). Fast ausschließlich Spieler aus dem jüngeren Jahrgang schickte Michael Schönheim auf das Spielfeld, und die schlugen sich wacker. Die fehlende Erfahrung zeigte sich beim 0:1, als der SooNahe-Coach Konzentrationsmängel beklagte. Das setzte sich bei eigenen Chancen fort. „Schade, derzeit fallen Leistungsträger aus beziehungsweise kommen nicht ins Training“, bedauerte Schönheim. Immanuel Blaum und Henry Schneberger hießen die Torschützen der Gäste.

    JSG Langenlonsheim/Laubenheim/Guldental - SG Hoppstädten 3:2 (2:2). „Das war eine schwere Geburt. Die SG-Spieler waren nicht zimperlich, aber wir haben die Zweikämpfe angenommen und wurden belohnt. Wir haben das Glück erzwungen“, bilanzierte JSG-Trainer Sascha Hilsdorf. In der umkämpften Partie liefen die Gastgeber zweimal einem Rückstand hinterher, den Marvin Mathiae jeweils ausglich. In der Schlussminute stellte Yannis Berg die Weichen auf Sieg.

    JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II - JSG Nahetal 8:0 (5:0). „Das 1:0 in der zweiten Minute hat uns in die Karten gespielt. Wir hatten Respekt vor dem Gegner und seinen beiden schnellen Stürmern“, resümierte der Trainer der Heimischen, Andy Baumgartner. Dass sich diese nicht wie befürchtet in Szene setzen konnten, lag auch an einer starken Abwehrleistung des Glantal-Teams. Für die notwendigen Tore sorgte die Offensivabteilung. Tommy Kercher ließ es viermal im Kasten klingeln, Robin Steeg langte dreimal hin, und Felix Eckes steuerte einen Treffer bei. Helmut Zillmann

    Artikel drucken
    Jugendfußball Südwest
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach