40.000
Aus unserem Archiv

KoblenzJSG verliert klar mit 1:6

Für die JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach gab es in ihrem zweiten Spiel in der Fußball-Regionalliga der B-Junioren nichts zu holen. Mit 1:6 (1:4) mussten sich die Glanstädter der TuS Koblenz geschlagen geben.

"Man darf in Koblenz mit 1:6 verlieren. Doch wir haben keine Gegenwehr gezeigt. Das ist ärgerlich", resümierte JSG-Trainer Markus Rehbein. "Die TuS hat allerdings eine gute Mannschaft. Das muss man anerkennen." In der Defensive standen die Auswärtigen zu offen und leisteten sich zu viele Unachtsamkeiten. Das nutzten die Gastgeber prompt mit zwei frühen Treffern aus (5., 9.). Koblenz hatte bei Ballgewinnen eine Menge Platz und baute seine Führung weiter aus (21., 33.). "Die TuS musste nicht einmal das Spiel machen, sondern einfach nur auf unsere Fehler warten", erklärte Rehbein. Immerhin fügte die JSG den Kickern vom Deutschen Eck ihren ersten Gegentreffer zu. Florian Vogel war mit einem schönen Flachschuss erfolgreich und verkürzte auf 1:4 (45.).

Nach der Pause stellten die Meisenheimer taktisch um und verkauften sich zumindest über eine Viertelstunde ordentlich. Danach waren wieder die Gastgeber am Drücker und noch zwei weitere Male erfolgreich (55., 66.). "Das, was wir uns vorgenommen hatten, ist uns nicht mal ansatzweise gelungen. Das Ergebnis ist auch in der Höhe verdient. Wir müssen aus solchen Spielen lernen und unsere Schlüsse ziehen", kommentierte der Meisenheimer Trainer. le

JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach: Lange - Michael, Porcher, Krämer, Filla (56. Hill) - Mate (23. Greber), Steinhauer (64. Bäcker), Mat. Rehbein, Schneider (68. Culukar) - Vogel, Müller.

So geht's weiter: am Sonntag, 13 Uhr, gegen den FK Pirmasens.

Jugendfußball Südwest
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach