40.000

SimmernTrier bestraft Fehler des JFV

Mit hohen Erwartungen ging der JFV Rhein-Hunsrück in die Partie der B-Juniorenfußball-Regionalliga Südwest in Simmern gegen Eintracht Trier, denn bei einem Sieg bestand die große Möglichkeit, sich etwas Luft im Tabellenkeller zu verschaffen. Doch das gelang den Gastgebern nicht, die Eintracht siegte mit 3:2 (1:0). In der Tabelle bedeutet das: Der JFV steht nach der Hinrunde mit 13 Zählern auf dem elften Platz der 14er Liga. Trier schob sich an den Rhein-Hunsrückern vorbei und belegt nun mit ebenfalls 13 Punkten Rang neun. Hinter dem JFV kommen Schifferstadt (12), Eisbachtal (11) und die abgeschlagenen Mülheim-Kärlicher (3). Nach vorne sind es bis zum Achten Meisenheim allerdings ebenfalls nur zwei Punkte. Es wird also noch ein spannendes Rennen im Kampf um den Klassenerhalt (es gibt im Normalfall drei Absteiger), der am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den Sechsten Gonsenheim weitergeht.

Von Beginn an merkte man dem JFV an, dass er das Duell gegen Trier unbedingt gewinnen wollte. "Leider gelang uns trotz der bessere Chancen kein Treffer in der ersten Hälfte", sagte Trainer Philipp Frank, der zu allem Überfluss noch mitansehen musste, wie die Gäste nach 34 Minuten durch Hendrik Thul in Führung gingen und dieses 1:0 mit in die Kabine nahmen.

In der zweiten Hälfte gelang es dem JFV, durch Treffer von Erik Milz (55.) und Tim Leidig (61.) das Blatt zu wenden. Diese Führung tat dem Spiel der Hausherren aber nicht gut, denn ab diesem Zeitpunkt schlich sich eine Vielzahl von Fehlern ein, die zu etlichen Ballverlusten führte. Trier nutzte das aus und drehte die Partie durch einen Doppelschlag von Pascal Güth (66.) und wiederum Thul (68.). Frank sagte: "Es war eine gute Leistung bis zum 2:1. Leider haben wir das Spiel danach durch die Nachlässigkeiten aus der Hand gegeben."

JFV: Roth - Mayer, Windhäuser, Milz, Krajczy - Michels, Otto, David, Gass - Leidig, Wollny. Eingewechselt: Zander. mb

Artikel drucken
Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker