40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Hunsrück/Mittelrhein
  • » JFV schafft Aufstieg durch einen 6:1-Erfolg
  • JFV schafft Aufstieg durch einen 6:1-Erfolg

    Simmern. Der JFV Rhein-Hunsrück spielt nach der Winterpause mit seinen D-Junioren in der Rheinlandliga. Die jungen Fußballer um Trainer Sven Stoffel machten mit dem 6:1 (3:0) in Rheinböllen gegen die JSG Immendorf den Aufstieg perfekt. Sie gehen zusammen mit der TuS Koblenz in die höchste Verbandsklasse.

    Die Koblenzer belegen nach zehn Spielen den ersten Tabellenplatz mit der besseren Tordifferenz, Punkte sammelten beide Teams 28 und hielten damit Andernach (24) auf Distanz. Am Wochenende treffen im letzten Spiel vor der Winterpause die beiden besten Mannschaften aufeinander und spielen den Meister der Bezirksliga aus.

    Gegen Immendorf war es ein nervöser Beginn, da Andernach bereits vorgelegt hatte und mit Blick auf die Abschlusspartie in Koblenz ein Sieg her musste. Doch Deniz Özcep brach nach 25 Minuten den Bann, nur eine Minute später legte Marius Beuchel das 2:0 nach, wiederum zwei Minuten später gelang Maximilian Elz die beruhigende 3:0-Pausenführung. Leon Hermann (38.), Beuchel (39.) und Janis Leidig (59.) trafen im zweiten Abschnitt, der Gegentreffer fiel zum 5:1. "Vor der Saison waren sich viele unsicher, was unser Abschneiden anbelangt. Doch die Jungs haben schon früh selbstbewusst ihr Ziel formuliert und es allen Skeptikern gezeigt", freute sich Stoffel.

    JFV: Nellen - Elz, Schönberger, Koval, Keßler, Bernhard, Hermann, Özcep, Beuchel. Eingew.: Leidig, Paul, Fey, Bardtke, Klein. mb

    Schlusslicht JSG Boppard verlor daheim gegen Remagen mit 0:2 und hat weiter null Punkte.

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach