40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Hunsrück/Mittelrhein
  • » JFV entscheidet Derby in den ersten 20 Minuten
  • JFV entscheidet Derby in den ersten 20 Minuten

    Simmern. Der Blick auf die Partien in der C-Juniorenfußball-Bezirksliga Mitte:

    Besonders in den ersten 20 Minuten des Derbys zwischen dem JFV II (in Gelb-Schwarz, am Ball Doppeltorschütze Jeremy Mekoma) und Oppenhausen mit Nils Gödert (Nummer 4) liefen die Gäste meist hinterher. Der JFV schoss schnell einen 4:0-Vorsprung heraus, am Ende stand es 4:1. Foto:  hjs-Foto
    Besonders in den ersten 20 Minuten des Derbys zwischen dem JFV II (in Gelb-Schwarz, am Ball Doppeltorschütze Jeremy Mekoma) und Oppenhausen mit Nils Gödert (Nummer 4) liefen die Gäste meist hinterher. Der JFV schoss schnell einen 4:0-Vorsprung heraus, am Ende stand es 4:1.
    Foto: hjs-Foto

    JFV Rhein-Hunsrück II - JSG Mosel-Hunsrück Oppenhausen 4:1 (4:0). Bereits nach 20 Minuten hatte der Tabellenführer JFV die Partie zu seinen Gunsten entschieden: Jeremy Mekoma (2.), Niklas Batz (10.), Niklas Kutscher (13.) und wieder Mekoma (20.) brachten die Überlegenheit der Gastgeber in der Anfangsphase mit ihren Toren zum Ausdruck. In der zweiten Hälfte musste der JFV dem hohen Tempo aus Durchgang eins etwas Tribut zollen, kontrollierte aber weiter das Spiel und ließ nur noch den Gegentreffer von Benedikt Weidung (41.) zu. "Es war eine sehr gute erste Halbzeit von uns. Das hohe Tempo und die große Laufbereitschaft der ersten Halbzeit konnten wir im zweiten Abschnitt nicht mehr gehen. Der Sieg war aber nie gefährdet", sagte JFV-Coach Marc Thiele.

    JFV II: Bast - Zobel, Grings, Kutscher, Lo. Männchen, Butz, La. Männchen, Wilki, Batz, Mekoma, Gärtner. Eingewechselt: Kuhn, Theiß, Castronovo, Backes.

    Oppenhausen: Castenholz - Lenzke, Etzkorn, Gödert, R. Wey, Meyer, Beeck, Richard, Kiymazaslan, Wierczioch, Brunner. Eingewechselt: Weidung, van Doornick, Köküsari.

    JFV Zissen - JSG Rheinböllen 3:2 (2:0). Bittere Niederlage in der Nachspielzeit für den Vorletzten Rheinböllen: Die JSG hatte den 0:2-Pausenrückstand durch zwei Treffer von Simon Volkert egalisiert, das 1:2 fiel nach einer Stunde, der 2:2-Ausgleich eine Minute vor Abpfiff der regulären Spielzeit. Aber damit war die Partie nicht gelaufen, denn in der dritten Minute der Nachspielzeit trafen die Gastgeber zum Sieg.

    Rheinböllen: Unverzagt - Adams, Kassubek, Wetterling, Atici, Müller, Volkert, Gramm, Spalek, Franz, Klein.

    JSG Soonwald/Simmern - JSG Remagen 2:3 (1:2). Trotz der Niederlagen zuletzt war Soonwald gegen den Spitzenreiter Remagen (25 Punkte wie der JFV II bei einem Spiel weniger) auf Augenhöhe und lieferte laut Trainer Dieter Schumann sein bestes Saisonspiel ab. Die Führung der Gäste (10.) glich Islam Abuev durch ein Foulelfmetertor aus (30.). Kurz vor der Pause stellten die Remagener dann auf 2:1 (35.). Nach 58 Minuten hieß es dann nach einem verwandelten Elfer 1:3, aber Soonwald gab nicht auf und kam durch Abuevs elftes Saisontor zum 2:3. Der Torjäger hatte zuvor nur die Latte getroffen. Schumann war enttäuscht, aber hatte auch Lob für seine Elf parat: "Schade, ein Unentschieden wäre verdient und gerecht gewesen , da waren sich alle einig. Trotzdem war es ein super Spiel."

    Soonwald: Rieß - Daub, F. Piroth, M. Piroth, Scheja, Baustert, Günther, Härter, Aygün, Stoffel, Abuev. Eingewechselt: Brück, Hoffmann, Karanfil.

    JSG Untermosel Kobern - TSV Emmelshausen 1:3 (0:2). Der Spieler des Tages beim TSV trug die Nummer neun auf dem Rücken: Sebastian Staaden erzielte alle drei Treffer für den Tabellensiebten beim Sieg über den Vierten. In der ersten Hälfte traf er in Minute 27 und 35, nach dem Anschluss der Koberner (43.), legte Staaden seinen dritten Treffer (60.) zum 3:1-Endstand nach.

    Emmelshausen: Michel - Arnold, Hammes, Retzmann, Becker, Reck, Eggers, Hey, Staaden, Wickert, Lang. Eingew.: Fuhr. mb

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker