40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Hallenfußball
  • » Südwest
  • » Gefühlt wie Bundesligaspieler
  • SchwerteGefühlt wie Bundesligaspieler

    Das Abenteuer Futsal-DM ist für die Fußballer der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach beendet. Im Achtelfinale um die deutsche Meisterschaft unterlagen die Glanstädter bei Holzpfosten Schwerte mit 1:6 (1:2).

    „Das Ergebnis ist für uns zweitrangig“, sagte SGM-Spielertrainer Christoph Lawnik und ergänzte: „Das ganze Drumherum wird dafür lange Zeit hängen bleiben. Wir haben uns einen Tag lang gefühlt wie Bundesligaspieler.“ Peter Weinmann, der Spielleiter der SG, sagte: „So etwas erleben zu dürfen, war großartig, der helle Wahnsinn.“ 450 Zuschauer verwandelten die Halle in Schwerte in ein Tollhaus. „450 Zuschauer in der kleinen Halle haben sich angehört wie 10 000 in einem Stadion“, berichtete Lawnik. Ihn verblüffte auch, dass die Fans ständig von der „Futsal-Hauptstadt“ gesungen haben: „Das zeigt, welchen Stellenwert Futsal bei Holzpfosten genießt.“ Dementsprechend war auch das Ambiente rund um das Spiel. Die beiden Teams liefen ein, während eine DFB-Hymne gespielt wurde – die Champions League lässt grüßen. Dazu passte, dass die Meisenheimer vor dem Spiel den Signal-Iduna-Park von Champions-League-Achtelfinalist Borussia Dortmund besucht hatten. Im Hotel in Dortmund gab es dann eine offizielle Einweisung durch den DFB. „Dabei waren alle Spieler, auch die verletzten. Das war uns ganz wichtig“, erklärte der Spielertrainer der SGM.

    Auf dem Spielfeld hielten die Meisenheimer eine Hälfte lang glänzend mit. Leon Gehres markierte nach feiner Vorarbeit von Benjamin Schmell den 1:2-Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. „Nach dem Seitenwechsel haben wir dann zu schnell das 1:3 bekommen. Anschließend haben sie es gut gespielt. Der Sieg ist verdient, sie waren besser“, bilanzierte Lawnik. Er fügte an: „Die Schwerter haben einige Sachen drauf, die wir so nicht kannten. Alleine der Torwart ist eine Granate. Wenn der vor dir einen Spagat macht, ist das Tor völlig abgedeckt.“ Die Tore der Schwerter markierten Florian Kliegel (10., 26.) und Sandro Jurado Garcia (14., 22., 34., 36.). Der vierfache Torschütze gehört genauso wie seine Mitspieler Nils Klems und Marc-Philipp Nebgen dem erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft an. Olaf Paare

    SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach: M. Redschlag – B. Schmell, C. Schmell, Lawnik, Sponheimer, Frey, Tiedtke, Schlemmer, Gehres, Heimann, L. Redschlag.

    Artikel drucken
    Hallenfußball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Die C-Jugend der Spvgg EGC Wirges (hier beim 1:0 in der Endrunde gegen Eisbachtal) sicherte sich beim Löwencup in Hachenburg den Turniersieg. Dominik Bischof (am Ball) erzielte in dieser Partie das einzige Tor.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach