40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Motorsport
  • » Westerwald
  • » Noller/Schlicht gewinnen die Westerwald-Rallye
  • Aus unserem Archiv

    AltenkirchenNoller/Schlicht gewinnen die Westerwald-Rallye

    Mit Rainer Noller und Co-Pilotin Tanja Schlicht hat die Westerwald-Rallye des MSC Altenkirchen einen neuen Gesamtsieger. Das Duo aus Abstatt und Öhringen verwies mit seinem Mitsubishi Lancer EVO 9 nach sechs Wertungsprüfungen seine Verfolger Georg Berlandy/Ulrike Schmitt (Stromberg/Gutenberg) im Opel Kadett C GTE um 18 Sekunden auf Rang zwei.

    Rainer Noller und Tanja Schlicht sicherten sich den Gesamtsieg bei der 32. ADAC Westerwald-Rallye. 
    Rainer Noller und Tanja Schlicht sicherten sich den Gesamtsieg bei der 32. ADAC Westerwald-Rallye. 
    Foto: Jürgen Augst

    99 Teams stellten sich am Samstag dem Starter in Rallyezentrum auf der Glockenspitze in Altenkirchen, um bei besten Bedingungen die sechs Wertungsprüfungen über insgesamt 30,6 Kilometer in Angriff zu nehmen und den Zuschauern rund um Kettenhausen, Marienthal und Mammelzen Rallyesport vom Feinsten zu präsentieren.

    Während sich an der Spitze des Feldes Rainer Noller in seinem Allrad-Mitsubishi Lancer und Georg Berlandy einen spannenden Kampf um den Tagessieg lieferten, gab es auch in den verschiedenen Klassen aufregende Kämpfe. Mit dem Sieg in der Klasse H13 glänzte der Gebhardshainer Ralf Weller mit Co Roman Schüler (Forstmehren) im Ford Fiesta. Drei WP-Bestzeiten und dreimal die zweitschnellste Prüfungszeit brachten den Lokalmatadoren an die Spitze seiner Klasse und auf Gesamtrang 15 ins Ziel.

    Ebenfalls zum Klassensieg fuhren Markus Drüge (Hamm) und Lisa Stengl aus Eichen. Im Suzuki Swift wies die Amazone ihrem Piloten den Weg und damit zum Sieg in der Klasse F09. Ein Dreher in Prüfung 4 machte den Kampf in der Klasse noch einmal spannend, doch am Ende setzte sich das Suzuki-Duo verdient durch. In der Klasse F3B gelang Jürgen Schmidt (Werl) und seinem Beroder Co-Piloten Fritz-Walter Vohl im BMW 325i der Husarenritt auf Klassenposition zwei. Pech hatten Thomas Stengl und Marcel Penkert (Eichen/Neitersen) vom Team Cento per Cento Alfa Romeo in ihrem Alfa 147. Nach gutem Start streikte bereits auf der ersten Prüfung der Motor des Alfa und zwang das Duo zur Aufgabe.

    Die sehr anspruchsvollen Prüfungen der Westerwald-Rallye fanden sowohl bei den Aktiven als auch bei den Fans entlang der Strecken wieder sehr großen Zuspruch und viele der Akteure versprachen: "Wir kommen im nächsten Jahr wieder." jogi

    Motorsport (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach