40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Motorsport
  • » Westerwald
  • » Enrico Dönges fehlt nur ein Wimpernschlag
  • Enrico Dönges fehlt nur ein Wimpernschlag

    Betzdorf. Einen würdigen Rahmen fand die 25. Ausgabe des ADAC-Jugend-Kartslaloms der Motorsportfreunde Kirchen am vergangenen Sonntag in Betzdorf-Bruche: Die Jubiläumsausgabe des Nachwuchswettbewerbes der Kirchener Motorsportler war gleichzeitig der erste von drei Endläufen zur Mittelrheinischen ADAC-Kartslalom-Meisterschaft.

    Um die Winzigkeit von 0,07 Sekunden verpasste Enrico Dönges aus Nauroth beim ersten Finallauf zur Kartslalom-Mittelrheinmeisterschaft den ersten Platz bei den 14- und 15-Jährigen.  Foto: byJogi
    Um die Winzigkeit von 0,07 Sekunden verpasste Enrico Dönges aus Nauroth beim ersten Finallauf zur Kartslalom-Mittelrheinmeisterschaft den ersten Platz bei den 14- und 15-Jährigen.
    Foto: byJogi

    128 Piloten versammelten sich auf dem Gelände der ehemaligen Firma Wolf Garten in Betzdorf, um die Besten der Besten aus den beiden Mittelrhein-Regionen zu ermitteln. In fünf Altersgruppen ging es auf den 6,5 PS starken kleinen Flitzern auf dem anspruchsvollen Parcours in identischen Karts um Bestzeiten und fehlerfreies Befahren der Strecke. Den Sprung in die Endrunde schafften dabei auch zehn Fahrer der gastgebenden MSF Kirchen.

    "Wir haben hier heute bei unserem Jubiläums-Slalom tollen und spannenden Motosport gesehen", freute sich der Vorsitzende der MSF Kirchen, Lothar Knoll über die gelungene Veranstaltung. "Ich möchte mich bei all den fleißigen Helfern und all jenen Bedanken, die uns so fantastisch unterstützt haben und diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben." Auch der Sport- und Slalomleiter der Kirchener Motorsportfreunde, Ralf Schmidt, fand nur lobende Worte. "Das waren spannende Kämpf um Hundertstel-Sekunden. Leider lagen die Nerven unserer eigenen Fahrer doch etwas blanker als gedacht, sodass nur drei von unseren Startern ihre Leistungen abrufen konnten. Aber alle haben großartig gekämpft und noch die Chance sich bei den verbleibenden Endläufen zu verbessern und für Rheinland-Pfalz Meisterschaften zu qualifizieren."

    Bereits am Morgen starteten die Jüngsten zu ihren beiden Wertungsläufen, die nach einem Trainingslauf addierte wurden und die Gesamtzeit die Tageswertung ergaben. Profilierten Regenreifen waren auf den Einheitskarts des ADAC Mittelrhein bei den ersten drei Altersgruppen auf der nassen und erst später abtrocknenden Strecke erste Wahl.

    Bereits die Acht- und Neunjährigen lieferten sich in der Klasse K1 spannende Kämpfe auf dem nassen Parcours. Colin Blankenburg vom MSA Wengerohr holte sich den ersten Klassensieg vor Luca Vilhena (MSC Konz) und Finn Grube (MSC Nahetal). Einen starken fünften Rang fuhr trotz zweier Fehlerpunkte Kelvin Akpors Egbetamah aus Harbach für die MSF Kirchen ein. Martin Schmidt holte für den KSC Niederfischbach Rang zwölf.

    In der Klasse K2 (zehn und elf Jahre) siegte Merlin Giesler (MSC Nahetal) vor Justin Löhndorf (ASC Ahrweiler) und Yannik Jung (HAC Simmern). Die Lokalmatadore der MSF, Dustin Evangelista (Windeck) und Joshua Heer (Katzwinkel) landeten auf den Positionen 12 und 28. Robin Noel Ezzine und Vin Zilgens von KSC Niederfischbach belegten die Ränge 26 und 30.

    Bei den 12- und 13-Jährigen (K3) ging der Sieg an Henrik Witte (ASC Ahrweiler), Rang zwei an Jannik Wolter (MSC Soonwald) und Position drei an Pauline Seibel (HAC Simmern). Marcel Göbel vom KSC Niederfischbach landete auf Platz 13.

    In der Klasse K4 (14 und 15 Jahre) tat sich besonders Enrico Dönges aus Nauroth hervor. Der Pilot der MSF Kirchen musste sich nach seinen beiden Durchgängen nur dem großen Favoriten in seiner Klasse, Silas Hofmann vom AMC Arzbach, um sieben Hundertstel-Sekunden geschlagen geben. Das Podium in der K4 komplettierte Gabriel-Noah Thieltges vom MSA Wengerohr. Die weiteren MSF-Fahrer Dominik Hoffmann (Guckheim) landeten auf Position zehn und Felix Scharr (Kirchen) auf Rang 25.

    Den Sieg in der Klasse K5 der 16- bis 18-Jährigen holte sich Niklas Hinzer vom MSC Nahetal. Rang zwei ging hier an Julian Beck (AAC Bad Neuenahr) von Fabienne Dauven (AC Mayen). Sophie Scharr aus Kirchen landete als einzige Rennamazone im Reigen der MSF-Piloten auf Rang neun. Kevin Scholl aus Gilsbach erreichte Platz elf, Tobias Klatt aus Offhausen kam auf Position 22 ins Ziel.

    Die Endrunden zwei und drei finden nach den Sommerferien in Alzey und Simmern statt. Nach Abschluss der Qualifikationsrunde geht es dann für die 16 Besten jeder Klasse am 21. September in Maikammer um die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft. jogi

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker