40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Neuenahr-Ahrweiler/Remagen
  • » Tanzen: Deutsche Elite geht im Kurhaus aufs DM-Parkett - Die besten nationalen Profipaare ermitteln am Samstag in Bad Neuenahr ihre Meister
  • Aus unserem Archiv

    Bad NeuenahrTanzen: Deutsche Elite geht im Kurhaus aufs DM-Parkett - Die besten nationalen Profipaare ermitteln am Samstag in Bad Neuenahr ihre Meister

    Am kommenden Samstag geht es im Kurhaus von Bad Neuenahr schwung- und glanzvoll zu. Ab 20 Uhr werden dort die Titel um die Deutsche Meisterschaft der Professional Division im Deutschen Tanzsportverband in der Latein- und der Standardsektion ausgetanzt. Die besten Profipaare Deutschlands tanzen um die beiden begehrten Titel und werden die Zuschauer mit ihren Leistungen begeistern. Am Start werden Welt- und Europameister und viele Finalisten von internationalen Turnieren sein, die weltweit höchste Achtung erfahren.

    Bei den Lateinern werden am Samstag unter anderem die amtierenden Vizeweltmeister Pavel Pasechnik und Marta Arndt zu sehen sein.
    Bei den Lateinern werden am Samstag unter anderem die amtierenden Vizeweltmeister Pavel Pasechnik und Marta Arndt zu sehen sein.
    Foto: -

    Am Abend finden das Semifinale und das Finale im Rahmen eines Galaballs statt, bei dem auch das Publikum die Möglichkeit findet, seine Tanzfreude unter Beweis zu stellen.

    Die Stuttgarter Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler sind bereits dreifache Amateurweltmeister im Standardtanz und behaupten sich nun auch bei den Profis. Zuletzt bei der WM in Leipzig holten sie den Titel.
    Die Stuttgarter Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler sind bereits dreifache Amateurweltmeister im Standardtanz und behaupten sich nun auch bei den Profis. Zuletzt bei der WM in Leipzig holten sie den Titel.
    Foto: -

    Fünf Tänze gehören in jede Sektion. In der Lateinsektion Samba, Cha-Cha, Rumba, Pasodoble und Jive. In den Standardtänzen sind es der Langsame Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Foxtrott und der Quickstep. Bei den Standardtänzern gehen unter anderem die frisch gebackenen Weltmeister an den Start. Die Stuttgarter Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler (bereits dreifache Amateurweltmeister) konnten erst vor wenigen Wochen in Leipzig ihren ersten Titel bei den Profis ertanzen.

    Bei den Lateinern werden die amtierenden Vizeweltmeister Pavel Pasechnik und Marta Arndt zu sehen sein. Die beiden sind im Frühjahr zu den Professionals gewechselt und platzierten sich bei der Weltmeisterschaft in Dresden, die im November stattfand, auf Rang zwei der internationalen Weltspitze.

    Aber es gibt noch weitere bekannte Namen auf der Liste der Teilnehmer, etwa Oti Mabuse (Schwester von Motsi Mabuse und Teilnehmerin bei der RTL-Sendung Let's Dance 2015), Marius Iepure (ebenfalls Teilnehmer bei Let's Dance 2015) oder Benedetto Ferruggia sowie Isabel Edvardsson als Wertungsrichterin.

    Stichwort "Let's Dance": Die Moderation des Abends übernimmt Joachim Llambi - Moderator und Chefjuror der RTL-Tanzsendung. Der ehemalige professionelle Turniertänzer war nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn als Wertungsrichter im Profi- und Amateurverband tätig und ist zudem seit 2012 leitender Direktor der Professional Division im Deutschen Professional Tanzsportverband.

    Das Kurhaus von Bad Neuenahr, früherer Ort des Bundespresseballs und vieler Einladungstanzturniere, stellt den perfekten und glamourösen Rahmen für das Topevent im nationalen Tanzsportkalender dar. Zuletzt wurden in den 70er-Jahren regelmäßig Tanzveranstaltungen im Bad Neuenahrer Kurhaus abgehalten. Diese Tradition möchte die Aktiengesellschaft Bad Neuenahr heute wieder aufleben lassen und erneut hochwertige und exklusive Tanzveranstaltungen nach Bad Neuenahr bringen. Der Einlass am Samstag beginnt um 19 Uhr.

    Z Karten für die Deutsche Meisterschaft sind erhältlich ab 30 Euro im Thermal-Badehaus (gegenüber Kurpark-Eingang), von Bad Neuenahr, Kurgartenstr. 1

    oder telefonisch unter der Nummer 026 41/801 0 täglich von 9 bis 19 Uhr.

    Regionalsport extra (K)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach