40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Altenkirchen/Betzdorf/Wissen
  • » Kirchens Aufholjagd ist nicht von Erfolg gekrönt
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzKirchens Aufholjagd ist nicht von Erfolg gekrönt

    Erneut einen Sieg und eine Niederlage gab es für die Zweitliga-Faustballerinnen des VfL Kirchen beim Spieltag in Koblenz.

    VfL Kirchen - TV Dörnberg 3:1 (11:6, 15:14, 14:15, 11:9). Kirchen kam gut ins Spiel, konnte schnell und häufig punkten und den ersten Satz deutlich mit 11:6 gewinnen. Im zweiten Satz schlichen sich einige Konzentrationsfehler ein. Dörnberg ging kurzzeitig in Führung, doch der VfL blieb kämpferisch und sicherte sich auch den zweiten Satz knapp. Der dritte Satz begann mit den gleichen Konzentrationsschwächen in Angriff und Abwehr. Durch viele Eigenfehler des VfL gelang es Dörnberg, in Führung zu gehen und den Satz am Ende mit 14:15 für sich zu entscheiden. Auch der vierte Durchgang begann aus Sicht des VfL durchwachsen. Nach einer Umstellung in der Mannschaft fand Kirchen aber zurück ins Spiel, drehte das Geschehen und entschied den Satz und damit das Spiel schlussendlich für sich.

    VfL Kirchen - TSV Pfungstadt 2:3 (11:9, 9:11, 5:11, 11:6, 5:11). Nach dem durchwachsenen Auftritt gegen Schlusslicht Dörnberg wollte die Kirchenerinnen zeigen, dass sie es besser können. Im ersten Satz lief alles zusammen, und der VfL ging früh in Führung. Nach einer spannenden Schlussphase gelangen auch die entscheidenden Punkte zum 11:9. Der zweite Durchgang verlief ähnlich spannend, doch diesmal hatte Pfungstadt die Nase vorn. Im dritten Satz führten viele Eigenfehler dazu, dass Pfungstadt schnell in Führung gehen konnte. Den anfänglichen Rückstand konnte der VfL nicht mehr aufholen. Den vierten Satz prägte wieder der VfL. Durch viele gute Abwehraktionen und ein sicheres Zuspiel ging Kirchen schnell in Führung und hielt diese auch. Im fünften Satz legte Pfungstadt vor. Kirchen kam noch mal auf 5:7 heran, doch mehr war nicht drin.

    VfL Kirchen: Damm, Hammer, J. Pfeifer, P. Pfeifer, Rommersbach, Schuh, Waffenschmidt.

    Regionalsport extra (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach