40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Montabaur/Hachenburg/Westerburg
  • » Dennis Ullrich startet prima in die Saison
  • Aus unserem Archiv

    Fürstlich Drehna/NiederroßbachDennis Ullrich startet prima in die Saison

    Zum Auftakt der ADAC MX Masters ging es für das KTM Sarholz Racing-Team aus Niederroßbach traditionell auf die Sandstrecke „Rund um den Mühlberg“ in Fürstlich Drehna.

    Dennis Ullrich vom Niederroßbacher Sarholz Racing-Team wurde in Fürstlich Drehna in beiden Läufen der Masters-Klasse Zweiter und belegte auch in der Tages-Gesamtwertung den zweiten Rang.  Foto: Sarholz Racing
    Dennis Ullrich vom Niederroßbacher Sarholz Racing-Team wurde in Fürstlich Drehna in beiden Läufen der Masters-Klasse Zweiter und belegte auch in der Tages-Gesamtwertung den zweiten Rang.
    Foto: Sarholz Racing

    In der großen Klasse war für das Westerwälder Team neben dem Titelverteidiger Ullrich auch der Sandersdorfer Angus Heidecke nach langer Verletzungspause wieder am Start. Im Youngster Cup ging der 19-jährige Tom Koch auf die Strecke, auch im Junior Cup war mit dem jungen Dänen William Kleemann ein vielversprechendes Talent mit von der Partie.

    ADAC MX Masters

    Bereits zum Auftakt deuteten beide Sarholz-Piloten ihre gute Form an. Der ohnehin als Sandexperte geltende Heidecke erreichte in der 30-minütigen Qualifikation Rang sechs, Ullrich belegte den sehr guten vierten Platz.

    Als das Startgatter zum ersten Lauf fiel, sicherte sich Ullrich den Holeshot. „Ulle“ führte das Feld bis zur Mitte des Rennes an, dann musste er dem Kawasaki-Piloten Jens Getteman den Vortritt überlassen. Am Ende belegte Ullrich den zweiten Platz. Angus Heidecke war in den ersten Runden auf dem siebten Platz zu finden. Mit konstanten Rundenzeiten belegte er am Ende des ersten Laufes einen guten fünften Platz.

    Wie schon in Rennen eins sicherte sich Ullrich auch im zweiten Lauf den Holeshot. In den ersten Runden fuhr er einen kleinen Vorsprung auf den Rest des Feldes heraus. Allerdings musste er gegen Ende des Rennens den Dänen Nikolaj Larsen passieren lassen. Ullrich ließ sich den zweiten Platz aber nicht mehr nehmen und konnte am Ende des Tages mit Gesamtrang zwei hochzufrieden sein. Angus Heidecke erwischte im zweiten Lauf ebenfalls einen guten Start und belegte den dritten Platz. Fünf Runden vor Schluss musste Heidecke allerdings aufgrund eines defekten Vorderrades aufgebben.

    „In den letzten Jahren lief es für mich in Drehna nicht gut, ich hatte immer das Gefühl, Schadensbegrenzung betreiben zu müssen. Diesmal verlief der Auftakt viel besser, ich bin zufrieden“, bilanzierte Ullrich. Heidecke meinte: „Für den Ausfall im zweiten Lauf kann keiner was. Insgesamt sind das Team und ich mit den bisherigen Leistungen zufrieden. Darauf können wir definitiv aufbauen.“

    ADAC Youngster Cup

    Tom Koch zeigte in der Qualifikation mit Position drei eine gute Leistung. Nach dem Start des ersten Laufes belegte Koch einen guten vierten Platz, musste allerdings nach einem kleinen Unfall das Rennen vorzeitig beenden. Im zweiten Lauf sollte es dann besser laufen: Nach der ersten Runde auf Platz neun liegend, kämpfte sich Koch bis zur Zielflagge auf einen sehr guten vierten Platz nach vorne. In der Tageswertung belegte er damit noch Platz neun.

    ADAC Junior Cup

    William Kleemann zeigte eine vielversprechende Leistung. Ohne Probleme qualifizierte sich der 13-jährige Däne als 17. für die Wertungsläufe, in denen er die Plätze 29 und 25 ins Ziel brachte.

    Die nächsten Rennen stehen für die Fahrer des Sarholz-Teams am 29./30. April in Jauer an.

    Regionalsport extra (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach