40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Kreuznach
  • » Kettlebellsport: Bei der DM-Premiere auf Platz eins
  • Kettlebellsport: Bei der DM-Premiere auf Platz eins

    Meisenheim. Offiziell darf sich Martin Schreiner nicht Deutscher Meister nennen. Der Meisenheimer belegte in Hamburg bei der DM im Kettlebellsport den ersten Platz, allerdings nur in der Anfängerklasse. Der Titel ist den Athleten in der Amateur- und Profiklasse vorbehalten. Doch auch als "Sieger bei deutschen Meisterschaften" hat Schreiner einen großen persönlichen Erfolg eingefahren.

    Martin Schreiner brachte bei der DM in Hamburg die Kugelhanteln 95-mal zur Hochstrecke und gewann damit in der Anfängerklasse.
    Martin Schreiner brachte bei der DM in Hamburg die Kugelhanteln 95-mal zur Hochstrecke und gewann damit in der Anfängerklasse.
    Foto: privat

    Vor rund anderthalb Jahren ist Schreiner über das Fitnesstraining zum Kettlebellsport gekommen. Er benutzte die Kugelhanteln zum Muskelaufbau. Durch Videos im Internet fand er heraus, dass es mit diesem Sportgerät Wettbewerbe gibt. Mittlerweile leitet der 45-Jährige beim TV Meisenheim eine kleine Fitnessgruppe, die mit der Kugelhantel trainiert. An einen Wettkampf hatte sich bislang noch keiner von ihnen herangetraut.

    Die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in Hamburg - erst die sechste ihrer Art - war auch für Schreiner eine Premiere. Das Starterfeld war mit rund 35 Sportlern überschaubar. "Deswegen ist es auch leicht, einen Titel zu erringen", sagt Schreiner. 25 Männer und vier Frauen kamen in den verschiedenen Leistungs-, Alters- und Gewichtsklassen in die Wertung. 24 Athleten landeten auf ersten Plätzen. In seiner Disziplin, dem Stoßen im langen Zyklus, hatte der Meisenheimer nur einen Kontrahenten.

    Beim langen Zyklus werden in der Grundstellung die Arme neben dem Brustkorb angewinkelt. Die Kugelhantel liegt in der Ellbogenbeuge. Die Sportler gehen leicht in die Knie und nutzen den Schwung beim Hochkommen, um die Kugeln zur Hochstrecke zu bringen. Dort müssen die Kettlebells mit durchgedrückten Armen kurz fixiert werden, ehe die Athleten sie zwischen den Beinen ausschwingen lassen und zurück in die Ausgangsposition bringen. Diesen Vorgang müssen die Sportler innerhalb von zehn Minuten so häufig wie möglich wiederholen, ohne die Kugelhanteln zwischenzeitlich abzusetzen. "Die Kunst besteht darin, die zehn Minuten zu überstehen", sagt Schreiner. "Es ist ein Kampf gegen sich selbst." Er hielt in Hamburg durch und kam auf auf 95 Wiederholungen. Sein Mitbewerber gab schon nach fünf Minuten auf. Damit stand der Meisenheimer als Sieger fest. ga

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach