40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Koblenz
  • » Koblenzer Hürden-Duo gelingt bei der DM ein souveräner Doppelsieg
  • Aus unserem Archiv

    JenaKoblenzer Hürden-Duo gelingt bei der DM ein souveräner Doppelsieg

    Bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften im Februar in Neubrandenburg war es fast perfekt, da holten Viktoria Müller und Celina Leffler, das Hürden-Duo des SSC Koblenz-Karthause, Gold und Bronze. Jetzt, bei den Freiluft-Titelkämpfen in Jena, war es perfekt. Gold und Silber über 100 Meter Hürden für die beiden Koblenzerinnen. Allerdings mit vertauschten Rollen: Celina Leffler, die in diesem Jahr wegen einer Armverletzung weitgehend verhinderte Siebenkämpferin, lag diesmal vor ihrer Vereinskollegin.

    Über DM-Medaillen durften sich Celina Leffler (links) und Viktoria Müller freuen.  Foto: Birkenstock
    Über DM-Medaillen durften sich Celina Leffler (links) und Viktoria Müller freuen.
    Foto: Birkenstock

    Die beiden Nachwuchsathletinnen des SSC arbeiteten sich souverän durch die Vor- und Zwischenläufe. Müller siegte in ihren Rennen in 13,82 und 13,93 Sekunden, Leffler in 13,71 und 13,63 Sekunden. Mit dieser Zeit führt sie nun auch klar die deutsche Bestenliste der U 20 an. "Das ist schon noch mal etwas anderes im Finale", sagt Celina Leffler, die das entscheidende Rennen trotz der starken Vorstellung nicht als Selbstläufer sehen wollte.

    Dennoch war das Finale letztendlich eine klare Sache. Leffler sprintete in 13,67 Sekunden vorne weg, gefolgt von Müller in 13,79 Sekunden. "Ziel erreicht", kommentierte die Siebenkämpferin kurz. "Titel und Bestleistung. Die Bedingungen waren optimal." Das galt vor allem für den schnellen Zwischenlauf mit dem angenehmen Rückenwind von 1,0 m/s. Im Finale war es schon eher zu viel des Guten mit 2,2 m/s. Bei zu starkem Rückenwind haben die Hürdensprinter Probleme mit dem Rhythmus zwischen den Hindernissen. Leffler hatte sich auch für die 200 Meter qualifiziert, verzichtete auf auf die zweite Disziplin. "Ich habe mich nicht mehr so fit gefühlt nach der langen Saison."

    "Ich bin zufrieden", sagt Viktoria Müller, die nach schnellen Zeiten zu Beginn der Saison mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte. Sie freut sich, die überwunden zu haben. "Zum Glück habe ich keine Schmerzen mehr."

    Ihr Vereinskollege Leon Schwöbel verpasste als Neunter des Kugelstoßens der U 20 knapp den Endkampf der besten acht DM-Starter. Er wuchtete das Sportgerät auf 17,04 Meter. Pascal Kirstges von der LG Rhein-Wied wurde im 100-Meter-Finale der U 20 in 10,89 Sekunden Siebter. Im Zwischenlauf wurde er in 10,77 Sekunden gestoppt.

    Radha Fiedler vom TuS Roland Brey hatte auf der Zielgeraden des Vorlaufes über 400 Meter schwer zu kämpfen. In 59,28 Sekunden hatte sie bei ihrer DM-Premiere keine Chance, das Finale der U 20 zu erreichen. Auch ihre Bestzeit von 58,54 Sekunden hätte bei der starken nationalen Konkurrenz nicht gereicht. "Ich bin froh, dass ich das Ding hier gelaufen bin", sagt Fiedler. "Ich bin zu schnell angegangen. Aber egal, das ist eine DM, das ist geil." wob

    Regionalsport extra (B)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker