40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Basketball
  • » Süd
  • » Treis-Karden: Betz frustriert nach Heimpleite
  • Aus unserem Archiv

    Treis-KardenTreis-Karden: Betz frustriert nach Heimpleite

    Der TuS Treis-Karden hat seine dritte Niederlage in Folge kassiert - und die fiel beim 49:72 (31:41) gegen den Tabellendritten DJK Nieder-Olm am Ende heftig aus. Der Tabellenfünfte Treis-Karden sah vor allem im letzten Viertel kein Land gegen die deutlich überlegenen Rheinhessen um ihren Topscorer Japhet McNeil.

    Boris Sewenig (in Weiß) war noch der beste Akteur in einer schwachen Treis-Kardener Mannschaft. Der TuS verlor gegen den Tabellendritten DJK Nieder-Olm mit 49:72. Foto: Alfons Benz
    Boris Sewenig (in Weiß) war noch der beste Akteur in einer schwachen Treis-Kardener Mannschaft. Der TuS verlor gegen den Tabellendritten DJK Nieder-Olm mit 49:72.
    Foto: Alfons Benz

    Nach der neunten Niederlage im 19. Saisonspiel war der Frust bei TuS-Trainer Marek Betz deutlich rauszuhören: "Leider kann man als Trainer von Außen keinen Einfluss nehmen, wenn wie im zweiten und dritten Viertel zu viele einfache Punkte liegen gelassen werden. Das ist aus meiner Sicht der Knackpunkt gewesen." Treis-Karden hätte sicherlich mit einem besseren Ergebnis ins vierte Viertel gehen können. Aber der 41:52-Rückstand nach 30 Minuten war eine zu hohe Hypothek - geschuldet der eigenen Wurfschwäche.

    Treis-Kardens bester Scorer am Ende war Alexander Biller mit gerade mal elf Zählern. Zum Vergleich: Nieder-Olms McNeil legte den Ball gleich 28 Mal ins Treis-Kardener Körbchen und glänzte zudem noch als Vorbereiter. Ein Lob verdiente sich auf Treis-Kardener Seite einzig Boris Sewenig, der unter dem Korb gut aufräumte und überdies noch ordentliche neunmal traf.

    Im letzten Viertel klappte beim TuS dann gar nichts mehr. Nieder-Olm gewann auch den letzten Abschnitt - und das mit 20:8. Am Ende stand im zehnten Heimspiel die bereits sechste Niederlage. Und keine der fünf Pleiten zuvor fiel so deutlich aus wie beim 49:72 gegen Nieder-Olm.

    Noch drei Begegnungen stehen für Treis-Karden auf dem Programm, dann ist die Saison zu Ende: Die schwerste Aufgabe steht direkt am kommenden Sonntag an, wenn der TuS zum Tabellenführer Lützel-Post Koblenz II muss. Am 5. März geht es zum Tabellensechsten nach Rockenhausen, ehe ein Heimspiel am 12. März gegen den Tabellenvierten Bad Bergzabern die Runde abschließt. bon/alb

    Basketball Süd (EJDL)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker