40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Neuwied|Linz
  • » Fußball: FV Engers vergibt den Sieg in Kyllburg
  • Aus unserem Archiv

    Engers/KyllburgFußball: FV Engers vergibt den Sieg in Kyllburg

    Das war ganz bitter in der Fußball-Rheinlandliga für den Aufsteiger FV Engers: Trotz einer guten Leistung musste sich der FVE am Samstag bei der SG Badem/Kyllburg/Gindorf mit 1:3 (0:0) geschlagen geben. Besonders über weite Strecken des zweiten Abschnitts zeigten die Engerser laut ihrem Spielertrainer Sascha Watzlawik die bisher stärkste Saisonleistung.

    "Uns fehlen momentan das Quäntchen Glück und in den entscheidenden Situationen auch noch etwas die Cleverness. Daran müssen wir in den kommenden Wochen arbeiten", war Watzlawik zwar über das Ergebnis enttäuscht, nicht aber über die gezeigte Leistung seiner Mannschaft. In einer abwechslungsreichen ersten Hälfte hatten die Gäste vom Rhein durch Raphael Bernard (2.) und Björn Kremer (44.) gleich zu Beginn und kurz vor dem Wechsel zwei so genannte hundertprozentige Tormöglichkeiten. Beide Engerser scheiterten jedoch frei vor dem Badener Tor. Auch die Gastgeber hatten eine Großchance - durch Michael Mayer-Nosbüsch (34.) -, der allerdings nur den Pfosten traf. "Ansonsten haben wir nach dem 5:5 gegen Mendig in der Defensive wieder gut geordnet gestanden und kaum etwas zugelassen", war Watzlawik mit der Abwehrleistung dieses Mal zufrieden.

    Richtig gut wurden die Gäste nach dem Wiederbeginn, zwischen der 45. und 75. Minute haben wir einfach toll gespielt. Das war die mit Abstand beste spielerische Phase bisher. Das einzige was gefehlt hat, waren die Tore nach unserer Führung", berichtete Watzlawik von fast einem halben Dutzend ungenutzter guter Chancen durch seine Offensivkräfte Björn Kremer, Vitalij Karpov, Christopher Freisberg und Matthias Fink. Zuvor hatte Ivan Panzetta den FVE mit seinem dritten Saisontor verdient mit 1:0 in Führung gebracht (65.).

    Für die Wende im Spiel sorgte nach Watzlawiks Auffassung eine Fehlentscheidung von Schiedsrich-ter Sebastian Nicolay. Nach einem Zweikampf mit dem FVE-Spielertrainer im Strafraum zeigte Nicolay plötzlich auf den Elfmeterpunkt. "Ich habe ihn hundertprozentig nicht berührt. Doch der Schiri will einen Schlag gehört haben", kommentierte Watzlawik die Schlüsselszene. Timo Heinz verwandelte sicher zum 1:1. Der gleiche Spieler erhöhte zehn Minuten später mit einem durchaus haltbaren 25-Meterschuss auf 2:1.

    Nun warf Engers alles nach vorne und kam zu weiteren Möglichkeiten. Doch in der Schlussminute machte Jerome Kolling mit dem 3:1 alles klar. "Wir suchen die Alleinschuld sicher nicht beim Schiri. Wir hatten zuvor gute Möglichkeiten zum 2:0. Doch so eine Entscheidung sorgt schon für viel Frust und Enttäuschung", sprach Watzlawik von drei verlorenen Punkten.

    Ludwig Velten

    Sport Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige
    Anzeige