40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Montabaur|Hachenburg|Westerburg
  • » Fußball-Rheinlandliga: Jetzt fordert RW Koblenz Spitzenreiter Wirges - Eisbachtal empfängt Emmelshausen
  • Aus unserem Archiv

    Wirges/NentershausenFußball-Rheinlandliga: Jetzt fordert RW Koblenz Spitzenreiter Wirges - Eisbachtal empfängt Emmelshausen

    Zwei 1:1-Unentschieden in Morbach und Mülheim-Kärlich, zwei Punktgewinne und zwei zufriedene Trainer - das war die jüngste Bilanz der beiden Rheinlandligisten aus dem Westerwaldkreis. Wobei die Eisbachtaler um Trainer Norbert Reitz natürlich rückblickend auf den Monat März mehr als zufrieden sein können. Mit dem Überschreiten der 30-Punkt-Marke wurde der Abstand zur Abstiegszone vergrößert und ohne Niederlage der Sprung ins Mittelfeld erreicht. Außerdem haben sich die "Eisbären" für das Rheinlandpokal-Halbfinale qualifiziert - ein schönes Zubrot, ohne Frage, aber auch eine nicht zu unterschätzende Mehrbelastung im April, der sportlich am Samstag mit dem Meisterschaftsspiel gegen Emmelshausen eröffnet wird. Nicht ganz so zufrieden blickt Jürgen Kohler, Trainer der Spvgg EGC Wirges, auf den vergangenen Monat zurück. Der Motor beim Tabellenführer läuft nicht so rund wie vor der Winterpause, auch wenn sich beim 1:1 in Morbach Ansätze zur Erholung zeigten. "Aber wir müssen im Angriff zur Effektivität zurückfinden", so Kohler, "am besten bereits am Samstag im eigenen Stadion gegen Rot-Weiß Koblenz."

    Keinen leichten Stand hatten Yannik Finkenbusch und Christopher Braun (gelbe Trikots) mit der Spvgg EGC Wirges in Morbach. Am Samstag geht es im Heimspiel gegen Rot-Weiß Koblenz erneut gegen einen Verfolger.  Foto: Joachim Hähn
    Keinen leichten Stand hatten Yannik Finkenbusch und Christopher Braun (gelbe Trikots) mit der Spvgg EGC Wirges in Morbach. Am Samstag geht es im Heimspiel gegen Rot-Weiß Koblenz erneut gegen einen Verfolger.
    Foto: Joachim Hähn

    Spvgg EGC Wirges - Rot-Weiß Koblenz (Samstag, 14.30 Uhr, Hinrunde 3:2). Auch wenn sich mit Lukas Haubrich in Morbach der Mittelfeldmotor verletzt hat und wegen eines Innenbandrisses im Sprunggelenk bis zum Saisonende zuschauen muss - Trainer Jürgen Kohler blickt der Partie gegen RW Koblenz zuversichtlich entgegen: "Wir haben in Morbach über 90 Minuten die Partie bestimmt und spielerisch Akzente gesetzt. Allerdings haben wir im Abschluss wieder beste Chancen einfach liegen gelassen. Das dürfen wir uns gegen die Koblenzer nicht erlauben, die hier in Wirges ihre wohl letzte Aufstiegschance wahren wollen." Kohler warnt einmal vor der "guten und immer gefährlichen Mannschaft" vom Rhein, deren Trainer Thomas Esch aus langen Jahren in Wirges die Westerwälder gut kenne. Kohler: "Dennoch bin ich sehr zuversichtlich, obwohl ich noch nicht weiß, welche Mannschaft ich auf den Platz schicken kann. Auch in Morbach haben sich wieder einige Spieler Blessuren eingehandelt. Da können sich dann möglicherweise die Spieler von der Bank beweisen. Zwar sind zurzeit alle im Training, aber für Samstag müssen wir einfach noch abwarten."

    Sportfreunde Eisbachtal - TSV Emmelshausen (Sa. 16.30 Uhr, Hinrunde 3:1). "Wenn wir nach dem erfolgreichen März im April nachlegen könnten, dann wäre das schon toll." Aber Eisbachtals Trainer Norbert Reitz lässt bei diesem Wunsch eine gewisse Skepsis durchklingen, denn schließlich warten inklusive Pokalspiel in Altenkirchen drei Englische Wochen auf seine Amateurspieler. Reitz: "Da warten Gegner wie Emmelshausen, Morbach, RW Koblenz, Trier-Tarforst und Wirges auf uns. Da muss alles passen." Doch zunächst einmal kommt ein Gegner "auf Augenhöhe" nach Nentershausen. Reitz: "Die Hunsrücker sind im Angriff ungemein gefährlich, in der Abwehr allerdings anfällig. Hier müssen wir unsere Chancen erarbeiten und nutzen sowie gleichzeitig der eigenen Defensive vertrauen. Die hat schließlich im März nur zwei Gegentreffer zugelassen und ist mehr und mehr zur Konstante unseres Spiels geworden." Darauf soll sich die Mannschaft stützen und ihr Spiel nach vorne entwickeln - so jedenfalls stellt sich der Trainer den kommenden Auftritt vor: "Leidenschaft, guter Fußball und drei Punkte, das muss unser Ziel sein. Trotz aller Erfolge zuletzt sind wir das unseren Fans schuldig, die eine überzeugende spielerische Leistung verdient haben." Richten soll das der Kader des vergangenen Spieltags.

    Von unserem Mitarbeiter Peter Armitter

    Sport Montabaur Hachenburg Westerburg
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige