40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Montabaur|Hachenburg|Westerburg
  • » Fußball-Bezirksliga Ost: Berod-Wahlrod dreht nach Pausenrückstand in Wirges richtig auf
  • Aus unserem Archiv

    WirgesFußball-Bezirksliga Ost: Berod-Wahlrod dreht nach Pausenrückstand in Wirges richtig auf

    Es war ein Spiel mit zwei vollkommen verschiedenen Halbzeiten, die Meisterschaftsbegegnung der Bezirksliga Ost zwischen der Spvgg EGC Wirges II und dem SC Berod-Wahlrod. Und es war ein Spiel vor gut 100 Zuschauern, die nach gutklassigen 90 Minuten erlebten, wie die Gäste einen letztlich verdienten 4:2 (1:2)-Sieg bejubeln durften.

    Danach hatte es trotz einer schnellen Führung (9.), als SC-Spielertrainer Thomas Schäfer den Wirgeser Thorsten Hehl ganz alt aussehen ließ und Martin Müller nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte, zunächst gar nicht ausgesehen. Denn die Spvgg EGC Wirges II zog mit dem Rückstand ein sehenswertes Lauf- und Kombinationsspiel auf und hatte in Torwart Thorsten Schmidt einen zuverlässigen Rückhalt. Und das junge Team von Trainer Thomas Arzbach wurde belohnt: Zunächst zauberte Emre Altin den Ball von der Strafraumecke genau in den entfernten Torwinkel zum Ausgleich (17.), und nur zwei Minuten später staubte Ismajl Dervishay zur 2:1-Führung ab. Aber schon in Halbzeit eins zeichnete sich ab: Wirges ging mit seinen Chancen grob fahrlässig um und bekam nach 55 Minuten die Quittung: Zunächst nutzte Dennis Hähr Abstimmungsfehler in der Gastgeber-Abwehr zum 2:2, und nur vier Minuten später war Alexander Schneider zum 3:2 für die Gäste erfolgreich.

    Nun machte sich bei Wirges II eine allgemeine Verunsicherung in Abwehr und Angriff breit, doch dauerte es bis in die Nachspielzeit, bis "Joker" Ingo Brandenburger für den 4:2-Endstand sorgte. Heftig wehrte sich nach der Partie der Wirgeser Trainer Thomas Arzbach gegen die Feststellung, sein Team habe das Spiel aus der Hand gegeben: "Das war nicht so. Wir haben nur unsere Chancen nicht genutzt. Das wird halt bestraft. Das Kollektiv der Gäste hat gegriffen, unser Kollektiv hat leider versagt. Das war's."

    Das Kollektiv lobte auch Berods Thomas Schäfer, der seine Jungs in der Kabine "wachgerüttelt" hatte: "Es ist uns gelungen, den Gegner nach der Pause unter Druck zu setzen. Wir haben uns gute Chancen herausgespielt und hätten die Partie bereits früher entscheiden müssen. Aufgrund dieser zahlreichen Chancen ist unser Sieg auch hochverdient." Peter Armitter

    Wirges II: Schmidt - Altin, Hehl, Dervishay, Henich - Julian Hannappel, Scumaci, Schenkelberg, Kohns, Meuer (55. Jonas Hannappel) - Brugnano.

    Berod-Wahlrod: Redel - Henzel, Hähr, Frohn, Neumann (80. Kuhfeld) - Schneider, Saygan, Land, Müller (90. Brandenburger) - Schäfer (78. Velten), Pavelic.

    Schiedsrichter: Ronny Jäckel (Mayen-Hausen).

    Zuschauer: 100.

    Tore: 0:1 Martin Müller (9.), 1:1 Emre Altin (17.), 2:1 Ismajl Dervishay (19.), 2:2 Dennis Hähr (55.), 2:3 Alexander Schneider (59.), 2:4 Ingo Brandenburger (90.+2).

    Sport Montabaur Hachenburg Westerburg
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige